Nachrichten

Journalisten sind auch Kriegsverbrecher

Montag, 10. April 2017 , von Freeman um 18:00

Brian Williams vom Fake-News-Sender MSNBC hat die Aufnahmen der Raketenstarts auf Syrien mit den Worten beschrieben: "Wir sehen die wunderschönen Bilder der Nacht von den Decks dieser beiden US Navy Schiffe im östlichen Mittelmeer. Ich bin verleitet den verstorbenen Leonard Cohen zu zitieren: 'Ich bin gelenkt durch die Schönheit unserer Waffen', und es sind wunderschöne Bilder von furchterregenden Rüstungsgütern, was für sie ein kurzer Flug ist über diesen Flugplatz."


Innerhalb 30 Sekunden beschreibt er das Abfeuern der 59 Cruise Missiles dreimal als wunderschön!

Als ich den Nachrichtenmoderator Williams hörte, wie er die Bilder der Raketenstarts so beschrieben hat, realisierte ich, da spricht ein KRIEGSVERBRECHER.

Für ihn ist der Abschuss von Marschflugkörpern auf Syrien, womit 14 Menschen getötet wurden, einschliesslich 4 Kinder, WUNDERSCHÖN!



Keine Hinterfragung, ist das überhaupt nach dem Völkerrecht legal. Kein Hinweis, dadurch werden Menschen getötet. Er liebt offenbar den Krieg und ist ganz entzückt, dass Trump jetzt Syrien angegriffen hat. Für mich ist das ein Déjà-vu wie 2003 beim Beginn des Krieges gegen den Irak.

Ja, Journalisten können auch Kriegsverbrecher sein, wenn sie illegale Kriege befürworten, wenn sie tödliche Waffen huldigen und über das Abfeuern entzückt sind. Solche Medienvertreter gehören genauso vor dem Internationalen Strafgerichtshof, wie die, welche Kriege befehlen, und die, welche den Abzug drücken.

Trump bedankte sich bei der US Navy und hat die kommandierenden Offiziere der beiden Kriegsschiffe aus der Air Force One angerufen:





insgesamt 21 Kommentare:

  1. Edward sagt:

    Drückt diesem Hurensohn eines 'Journalisten' ne Waffe in die Hand und schickt ihn mal in ein Kriegsgebiet
    Schließlich soll diesem Bastard ja die Freude gegönnt werden sich live vor Ort am Krieg aufzugeilen

  1. Was die Tage, die zugegebenermassen schon zu lange dauern, abgeht ist Furchterregend und äusserst frustant! Was den Kummer und Leid, durch die Kriegsverbrecher, Abschaum und der letzte Dreck an Fleisch und Knochen verursachten Schäden betrifft, ist dieser unermesslich! Kein Fass ist gross genug um all das durch diesen Abschaum verursachte Blutvergiesen zu fassen, kein Auge gross genug um all die Tränen zu vergiessen die geflossen sind! Einfach nur grausam und zu viele sehen einfach dabei zu 😢
    Danke Freeman, dafür dass du uns die Tür einen Spalt geöffnet hast

  1. T.N.T. sagt:

    Der erste Krieg, der als Medienspektakel zu den Menschen ins Wohnzimmer gebracht wurde, war der zweite Golfkrieg (erster Irakkrieg) 90/91. Aber das einem von den Verbrechern derart öffentlich einer abgeht, das gab's damals so sicherlich noch nicht.

  1. Sasmurtas sagt:

    @Edward:

    Am Besten, am Karfreitag, mit nem Kreuz auf dem Buckel, nach Idlib!

  1. Vielleicht hat dieser Journalist auch das Glück mal von einem Kriegsschauplatz zu berichten der in seiner Heimat liegt
    Zu gönnen ist es nicht jedoch wird es den Mut dieses Journalisten kühlen
    Was er dann wohl kommentiert?
    Es gibt viele Arschlöcher auf unserer Welt
    Einen haben Sie genannt Freeman
    Den 3.WK wird diese abscheuliche Tat nicht auslösen dafür ist Putin ein zu besonnener Politiker

  1. misterklm sagt:

    Du bringst es auf den Punkt Edward. - Journalisten die es wunderschön finden, wenn Menschen ermordet werden, und so tun als wären sie selbst Gutmenschen und lebten auf der Insel der Glückseligen, - müssten sofort ihre Legitimation verlieren, und natürlich dafür bestraft werden.

    Der Hass gegen den Westen wird größer werden. Schenken wir Herrn Williams die maximale Verachtung und wünschen ihm eine Anklage die ihn den job kosten wird.

  1. Wow: "Die Deutsche Wochenschau" 2.0 Made in USA. Diesmal live.

    Zum Songtext "First we take Manhatten, then we take Berlin":
    diese Anspielung kann - nein, MUSS man als Kriegshetze deuten.
    Manhattan wurde bereits angegriffen. Und nun: wir spielen weiter Krieg und jetzt ist bald Berlin dran, oder was ?

    Stellt euch vor, ein Journalist der Al Jazeera berichtet auf diese Art und Weise wenn die NATO-Soldaten angegriffen und getötet werden ! Was wäre dann los überall in den Medien ?

    Cohen sollte mal zu dem Song gesagt haben: "I think it means exactly what it says. It is a terrorist song. I think it's a response to terrorism."

    Na dann haben wir eine Hymne für den nächsten Krieg.

    Kranke Welt.

  1. Ich finde es zum kotzen was wir für eine falsche Welt haben. Herzlichen Willkommen im falschen Film Ihr Schafe. Alles ist wichtiger als einen Krieg zu verhindern. Zuhause tobt ja selbst Ein Krieg gegen das eigene Volk und keiner will es wahrhaben. Im Gegenteil, die DDR war ja lustig dagegen was heute passiert. Wo ist hier die Presse die hier aufschreit? Ich habe immer gesagt, es wird sich immer wieder die Geschichte wiederholen.

  1. Man sollte diesen Reporter schnell nach Korea beordern, dort kann man ihn ja an so einer Tomahawk festschnallen, dann kann er ja mal erleben wie wundervoll diese Waffe doch wirklich ist.
    Laut Puschkov werden die USA ja in den nächsten tagen Nordkorea angreifen und gerade auf Sputnik gelesen, das Nordkorea in den nächsten Tagen einen weiteren Atomtest durchführen will. Ich denke das Puschkov wohl über dieses Vorhaben informiert ist und daher von ausgeht, das die USA dann Nordkorea angreifen werfen.

    Also hätte der Reporter ja gute Chancen seine wundervollen Waffen wieder anzubeten, aber bitte setzt ihn vorher dadrauf!

  1. Think sagt:

    Wer sind sie denn, diese erbärmlichen "Tinten-Huren"??!! Sie sind genau so gefährlich und verlogen wie der Rest der Main-Stream-Medien-Miet-Maul-Huren (MSMMMH), denn sie vergiftn und verderben die Hirne und Herzen der Menschen !!!

  1. An den Händen vieler "Journalisten" klebt Blut, viel Blut sogar. Nicht nur, dass sie gezielt lügen und desinformieren, nein, Kritik und Gegenargumente akzeptieren sie einfach nicht. Ob das die Kommentarbereiche der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten oder die der Tageszeitungen von "Rang und Namen" sind, überall wird zensiert, dass es einem übelst wird. Die Wahrheit ist eben nicht unerwünscht, diese ganzen Propagandisten und Zensoren, die aus ihren warmen Stübchen schreiben, be- und nachrichten, sollten an die vorderste Front geschickt werden, damit sie endlich lernen, was Krieg tatsächlich bedeutet! Ja, schickt sie hin, die kriegshetzenden Schmierfinken von "Spiegel", "Die Welt", "ARD", "ZDF", "NTV" und wie sie sonst alle heißen, im Schlepptau derer deutschen Politiker, die für die ganzen Kriege auf dieser Welt mitverantwortlich sind!

    Und wenn man auch noch beispielsweise die Aufzeichnungen von Thilo Jung und der "Propagandaschau" sieht, ahnt man, dass nicht nur die sogenannten Journalisten, sondern gleichermaßen die sogenannten Volksvertreter zu viel mehr Schweinereien imstande sind. Alles mit Billigung des Volkes, denn dieses wählt sie, dieses finanziert sie. Ekelerregend!

  1. geraltasr sagt:

    Ich empfehle diesem Arschloch, sich das nächste mal das Spektakel von der anderen Seite anzusehen. Der Blick soll von dort viel schöner sein und könnte einen bleibenden Eindruck hinterlassen...

  1. InfoEcho sagt:

    Der Trumpel hat alle verarscht. Ich glaubte sogar er würde zusammen mit Putin gegen die AlKaidas in Syrien kämpfen . So wie er sich Wahlkampf geäußert hatte.Kein Regimechange mehr, Amerika first , ISIS vernichten blabla ..usw

    Am Ende dieses Video https://www.youtube.com/watch?v=4b7byi5ZhbQ sieht man wie die Whitehelms Kinder die sich im erstickungstodeskampf befinden(1:50min), wohl ausgelöst durch irgendwelche opiate ,(es gab keinen sarinangriff) sterbend in einen Wagen geworfen werden.
    Und das sind genau die Kinder die Nikki Haley bei der UN vorgezeigt hat.

    http://www.deutschlandfunk.de/amerikanische-un-botschafterin-militaerische-drohung-an.1773.de.html?dram:article_id=383199

    hier ist das schreckliche Bild , oben liegt das nun tote Mädchen(1:50min im Video)darunter der Junge in der bunten Hose (bei 1:58 min)
    Achtung
    http://images.shoutwiki.com/acloserlookonsyria/archive/b/bf/20170406190116%21IdlibGasDead1.jpg

    Ein Wahnsinn ,Horror...
    Und für diesen Abschaum der Menschheit wollen die Krieg gegen Syrien/Russland führen?

  1. MrKathami sagt:

    Ich verstehe die Kritik an der Aussage nicht. Raketenstarts sind wunderschön anzusehen, vor allem nachts. Deswegen schiessen Menschen schon seit tausend Jahren Raketen in den Nachthimmel. Silvester ist das ein zentrales Ereignis. Und auch der Start von Space Shuttles mutet ästhetisch an. Selbst ICBMs schauen faszinierend aus. Ästhetik ist losgelöst vom Zweck erkennbar. Selbst Nuklearexplosionen sind faszinierend. Nur weil man solche Beobachtungen schön findet muss man nicht gleichzeitig auch ihren Zweck gutheißen.

  1. Igor sagt:

    Die haben se doch nicht mehr alle

  1. Loverboy sagt:

    Was für ein Drecksack dieser Trump.Total nutzlos ist der Typ auf dieser Welt.

  1. NoSlave sagt:

    Sehr geiler Kommentar!!!!

  1. Brummli Baer sagt:

    Ihr Freiheit und Frieden liebenden in Aller Welt, besonders aber im ASR Blog, bedenkt, es gibt eben viele, die den Krieg lieben, davon und dafür leben, solange sie nicht direkt betroffen sind... Man klammert aus und hofft, es erwische nur die Anderen.
    Was sagte Lao Tsé vor mehr als 2500Jahren schon: "Auch die schönsten Waffen sind Instrumente des Unheils!" Auch er dachte schon, was man wohl alles für die Menschen tun könnte, statt dieses grösste aller Verbrechen, die menschgemachte Katastrophe den Krieg vorzubereiten und zu führen. So meinte er auch: "Wo Armeen kampierten, gedeihen nur noch Disteln und Dornen". Nota bene die bevorzugte Nahrung für Esel. Heutzutage leben sehr viele Menschen davon. Arbeitsplätze werden als Entschuldigung vorgebracht, ein kompletter Unsinn. Kein Mensch braucht den unproduktiven, umweltschädigenden Schrott, wovon man übrigens auch nicht mehr spricht, schon gar nicht bei den kriegshetzenden sogenannten Grünen. Warum das Töten von syrischen Kindern andere syrische von Giftmischern der Terroristen im Auftrag der Wahabiten Saudi-Arabiens und Katars getötete Kinder rächen soll, kann nur Trump und seine Chabad Mischpoke wissen. Was unterscheidet die unzähligen durch die USA und ihre Verbündeten getötete Kinder und Erwachsene im Yemen, in Libyen und Irak etc.etc. von den sogenannten Giftopfern der Terroristen, die man den syrischen Truppen und somit Präsident Assad unterschieben will? Wer erinnert sich noch an das "Agent Orange"in Vietnam und die vielen Millionen an Opfern in Indochina durch den USA Angriffskrieg? Das war übrigens der erste Krieg, der voll in die amerikanischen und auch unsere Stuben per TV übertragen wurde. Seitdem werden die "Kriegsberichterstatter" - man könnte auch sagen Wahrheitsbestatter- "eingebettet" also zensiert und vorgeführt, oder abserviert. Kein Krieg "bricht" einfach aus, er wird geplant und finanziert. Darum stehen hinter dem Krieg immer die Hochfinanzleute, Menschen kann man sie nicht nennen, diese perversen Psychopathen. Für diese Wahnsinnigen existiert nur die "Aesthetik der Zahlen" losgelöst von allem, nur der Profit ist wichtig. Der zitierte Leonhard Cohen gehört dem Namen nach zur jüdischen Priesterklasse -Cohen-Leviten- auch Cohn-Kohn, Kahn und ähnlich geschrieben, wie der Trumpsche Chabad Schwiegersohn Kushner die englische Schreibweise vom europäisch-französischen Kouchner ist, der war Minister in gegensätzlichen Regierungen und Gouverneur für die EU im Kosovo, dem Mafiastaat par Excellence in Europa, einst hatte er noch die Aerzte ohne Grenzen mitbegründet. Na ja, alle diese "Hilfsorganisationen" NGOs etc inkl. dem Roten Kreuz hätten ja ohne Kriege auch keine Bedeutung mehr! Nicht nur die kriegshetzende Journaille der Medien, auch diese "Gutmenschen" fördern den Krieg. Die Weisshelme sind nur eine spezifische Ausgabe davon. Folgt dem Geld und ihr findet die Zionisten. Solange aber keine Mehrheit da ist, den Krieg abzuschaffen, und keine alternativen Bürger sich anstelle der offizellen "Berufspolitiker" zur Wahl stellen, kann man das nicht ändern. Und dazu gehört auch eine anderer Schulunterricht als Basis. A propos zum Schluss: Weiss der Trump eigentlich, wo Syrien liegt oder hat er es schon als Gross-Israel auf der Karte? Herzliches Brummen meine lieben Freunde, vergesst die LIEBE nicht, Gottesliebe, Nächstenliebe, Feindesliebe, das ist wahres Christentum und dieses wird siegen. Überlegt aber gut, von welchem Gott man spricht!

  1. Sasmurtas sagt:

    Unbedingt lesenswert!

    Verlässt da etwa die erste Ratte das sinkende Schiff?

    Harrsche Schelte der FAZ gegen den "BILD-Julius-Streicher-Verschnitt" Julian Reichelt:

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/hart-aber-fair-frank-plasberg-diskutiert-syrien-konflikt-14967139.html

  1. Die Medien sind Massenvernichtungswaffen und deren korrupte und verlogene Schreiberlinge sind die dazugehörigen Massenmörder !!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.