Nachrichten

Ivanka hat bei Trump die Wende bewirkt

Samstag, 8. April 2017 , von Freeman um 18:00

Jetzt sage ich euch den wirklichen Grund warum Trump seine Meinung über Syrien völlig geändert hat. Es war seine Tochter Ivanka. Sie hat die Propaganda der Weissen Helme über den angeblichen Giftgasangriff und den toten Kindern als Video gesehen. Daraufhin hat sie ihrem Vater aufgefordert etwas dagegen zu tun.


Folgenden Tweet hat sie am 5. April abgesetzt: "Untröstlich und wütend durch die Bilder die aus Syrien eintreffen nach der schrecklichen chemischen Attacke gestern".



Es ist bekannt, Ivanka hat viel Einfluss auf ihren Vater und sie gehört zu seinen engsten Beratern. Deswegen hat Trump seine Meinung über eine Nichteinmischung in Syrien geändert, emotional reagiert und den Angriff befohlen.

Nur wenige Stunden später sprach Trump zu den Medien und sagte:

"Die gestrige chemische Attacke gegen unschuldige Menschen - ihr Tod ist ein Affront gegenüber der Menschheit. Diese schrecklichen Handlungen durch das Assad-Regime können nicht toleriert werden."



Er fügte dann hinzu, die Attacke, die zahlreiche Menschen tötete, einschliesslich Kinder, ist "inakzeptabel", und "es ist bereits passiert, dass ich meine Einstellung zu Syrien und Assad sehr geändert habe."

Er hatte den Befehl zum Angriff bereits gegeben.

Ivanka tweetete dann am 7. April: "Die Zeiten in denen wir leben rufen nach schwierigen Entscheidungen - Stolz auf meinen Vater für seine Weigerung diese schrecklichen Verbrechen gegen die Menschheit zu akzeptieren".



Ich meine das beweist, Ivanka hat bei Trump die Wende bewirkt.

Ivanka und ihr Mann Jared Kushner werden von den Trump-Fans mittlerweile massiv angefeindet, denn sie sind es, die Stück für Stück Trumps Wahlversprechen demontieren.

Sie haben auch Steve Bannon entmachtet und Trump überzeugt, das Übereinkommen von Paris (Klimavereinbarung) nicht aufzugeben.

Deswegen gibt es die Aktion, weg mit Kushner unter dem Hashtag #firekushner. Die generelle Meinung lautet: "Wir haben nicht Ivanka und ihren Mann gewählt, die eine globalistische Politik verfolgen. Entfernt sie aus dem Weissen Haus!"

Die Trump-Wähler wollen keine Interventionspolitik, keine neuen Kriege und nicht Amerika weiter als Weltpolizisten sehen. Das hatte Trump ihnen auch als seine Position versprochen. Jetzt macht Trump genau das was auch Hillary getan hätte, einen Angriff auf Syrien und "Assad muss weg".

Also, die "weinende" Ivanka hat ihrem Vater Syrien eingebrockt, was ihm viele Unterstützer gekostet hat und noch kosten wird, die sich von Trump völlig enttäuscht und angeekelt abwenden.

Das seine Tochter als Mutter auf den Schmähe der Terroristen reinfällt, kann ich ja noch verstehen, aber das Trump als Präsident und Oberbefehlshaber des US-Militärs ohne die Fakten und Konsequenzen zu prüfen deswegen einen Angriff gegen Syrien startet ist unverzeihlich.

Nächstes mal kommt seine Tochter mit einer anderen tränenreichen Geschichte und dann drückt Trump noch den roten Knopf zum Start von Atomraketen.

Ivanka: "Schluchts ... ein Russe (Chinese oder Iraner) hat meinen Hund überfahren. Daddy du musst sie alle bestrafen!"

Trump: "Ja mein Liebling, ich mach alles was du willst. Raketen los!"

Das wirklich schlimme ist, die Terroristen in Syrien wissen jetzt, welchen "Knopf" sie drücken müssen, damit Trump einen Angriff gegen die syrische Armee befiehlt. Ein Youtube-Video mit "toten Babys" genügt.

Trump hat durch seine emotionale Reaktion und Unbesonnenheit den Terroristen signalisiert, sie können nach Belieben Giftgasangriffe inszenieren und dann regnet es Marschflugkörper auf Assad.

Das ist der Grund warum ich schon vor viele Jahren gesagt habe: "Gutmenschen sind das grösste Übel dieser Welt. Sie glauben subjektiv ihre Taten sind gut, dabei richten sie objektiv den grössten Schaden an."

Veranstaltungshinweis:

Heute Sonntag mache ich zusammen mit Wjatscheslaw Seewald ab 18:00 Uhr eine Internetkonferenz mit dem Thema:

"Angriff auf Syrien - Die Trump-Wende"

Hier ist der Link für die Anmeldung und ihr könnt dann live an der Diskussion teilnehmen und Fragen stellen.

Ich wünsche allen einen schönen PALMSONNTAG!

-------------------

Hier die Aufzeichnung der Sendung:

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Sind Blondinen wirklich blöd? Das war jetzt nicht ernst gemeint, ich kenne hochintellgente Blondinen. Aber es hat was, Männer suchen sich hübsche Frauen, Intelligenz egal und reiche Männer suchen sich noch hübschere Frauen, Intelligenz noch mehr egal und die Kinder sund danach.

    Wenn der US-Geheimdienst auch nur einen Pfifferling wert ist, weiss der auch, dass das ganze eine Inszenierung der "white helmets" war, das kann nicht sein dass Trump dem Geflenne seiner Tochter mehr Beachtung schenkt als der Wahrheit. Den angeblichen Giftgasangriff auf Gouta hat Trump ja auch nicht umgestimmt, obwohl es damals auch schon Ivanka gab.

    Ansonsten ging das alles zu schnell, der Rauswurf von Michael Fliynn und nun Bannons und dann gleich der Raketenangriff, der muss länger geplant gewesen sein. Entweder Trump hat nur aufeinen Grund gewartet auf den Ausführungsknopf drücken zu können oder das Giftgasfake sogar selber angeordnet, Ivanka halte ich da von rosiger Unschuld (nicht, weil Sie hübsch ist, sondern aus logischen Überlegungen)

    Dagegen setze ich eine andere These, den Israelis kommt das Ganze gelegen und Trumps Schwiegerson ist frommer Jude.......

    Nur was Israel sich als Wunsch-Endzustand vorstellt, erschliesst sich mir nicht, eine Urständ von Assad will man nicht, weil man sich dann von der Hisbolla bedroht fühlt, Aber ein Failed Staat à la Libyen kann ja wohl auch nicht im israelischen Interesse sein.

    Man kann Zahnpasta nicht in die Tube zurück drücken und man kann das labile Gleichgewicht, welches im Nahen Osten vor Obimbo und seiner Syrienaggression herrschte, nicht wieder herstellen. Dass Israel das Problem am Köcheln halten will, ist keine Dauerlösung.

    Wie das Problem gelöst werdem soll, ist mir schleierhaft.

  1. Das würde ja seine Inkompetenz nur weiter unterstreichen. Trotzdem glaube ich, dass Trump von ganz anderen Personen beeinflusst wurde, als seine dumme Göre von Tochter.

  1. Freeman,
    wenn das stimmt was in diesem Artikel beschrieben ist, dann Gott behütte uns vor solcbe dummkopfe, die uns regieren wie Trump und Company.
    Es hört sich mehr wie ein Witz.
    bin gespannt was ihr sagt wenn er Iran attackiert !

  1. bushmussweg sagt:

    Trump ist nicht der erste US- Präsident der Familien Angehörige als Berater hatte. Jimmy Carter, so beschrieb der amerikanische Kolumnist Joseph Kraft den Regierungsstil des Südstaatlers im Weißen Haus, kommuniziere zur Lösung politischer Probleme "mehr mit sich selbst und seiner Familie als mit den vorgegebenen Regierungsstrukturen".

  1. Tja Freeman unsere Kinder sind das beste und das liebste was wir (Eltern) haben
    Hören wir denn nicht ständig auf unsere Kleinen jeder Wunsch wird erfüllt wenn's machbar ist
    Das ist in den USA nicht anders als anderswo
    Sie wissen doch Freeman:
    Kleine Kinder kleine Sorgen
    Grosse Kinder grosse Sorgen
    Mal sehen welches der nächste Wunsch seiner grossen Tochter ist
    Vielleicht die Ermordung von Soros!
    Es heisst ja das man sein Karma wieder bekommt wenn man einen schlechten Wunsch der erfüllt wurde durch einen guten Wunsch der ebenfalls erfüllt wird wieder herstellt bekommt
    lol

  1. Von einem Präsidenten erwarte ich etwas mehr als diese Gefühlsduselei durch seine Tochter. Die USA ist das was sie immer war, eine Kriegsverbrechernation die im Auftrag dieses Finanzsystems agiert. Dazu braucht es keine Göre wie die Tochter Ivanka. Wäre das Gelaber dieses Trump vor der Wahl nur im Ansatz die Wahrheit gewesen, hätte das den Plan von der NWO und dem globalen Sklavenstaat auf den Kopf gestellt. Außerdem ist da noch die Aufarbeitung der korrupten und verlogenen Vergangenheit. Diese Drecks-USA schreibt immer noch die Märchenbücher in Sachen Geschichte und Kriegsverbrecher für diese korrupte westliche Wertegemeinschaft !!

  1. Nun, dann sollte Ivanka mal sich anhören was das schwedische Ärztekomitee für Menschenrechte über die Video der " Withe Helmet " zu berichten haben. Die sind nämlich überein gekommen, das diese besagten " Helfer " deren Doku sogar ein Oscar bekommen hat, Kinder vor laufender Kamera GETÖTET haben um sie als Giftgasopfer hinzustellen! KEINES der Kinder wies Symptome einer Chlor oder Sariengasvergiftung auf, sondern wirkten eher wie unter sehr starken Opiate gesetzt.
    Anschließend hat man auch das gesprochene Arabisch in den Videos übersetzen lassen und da ging es ausschließlich nur darum, wie man die Kinder für die Aufnahmen plazieren sollte.

    Ich hoffe sehr, das ALLE Withe Helmet möglichst quahlvoll mit ihren IS und Al Nusra Brüder verrecken!

  1. Unknown sagt:

    Am 30.März 2017 wurden Tests des Raketenmodells welche in Syrien eingesetz wurden im Mittelmeer vollzogen.

    An diesem Tag war weit und breit keinerlei Giftgasmeldung vorhanden.
    Die USS Ross und USS Porter sind nach den Tests in Richtung Syrien aufgebrochen um den besten Standort für den bereits gemachten Überfall einzunehmen.

    Wenn Herr Trump auch den Befehl gegeben haben mag, die Tomahawks abzufeuern so ist der Entschluss viel früher gefallen. All das lässt sich ja auf den Seiten der U.S. Naval Forces Europe-Africa / U.S. 6th Fleet unter dem Fltottenbeefehl: Speed-to-fleet nachlesen. Der Trump hat nichts zu sagen was von ihm kommt, da unterscheidet er sich nicht von seinen Vorgängern. Am besten machte es Reagan der war auch Schauspieler von Beruf.


    http://www.c6f.navy.mil/news/uss-ross-begins-fifth-fdnf-patrol

    Gehe davon aus dass die US Navy keine Verschwörungstheorie der CIA publiziert und wie auch zu sehen ist ist diese Brutalität Realität geworden.

    P.S.: Derzeit sind übrigens US Kriegsschiffe unterwegs Richtung Nordkorea!

  1. Scatty sagt:

    Schande ! Wenn er jetzt noch Russland angreift , kriegt er bestimmt auch den
    Friedens-Nobelpreis.

  1. Xabar sagt:

    Jetzt soll ja auch untersucht werden, ob die Russen bei dem Giftgasanschlag dabei gewesen sein könnten. Wird Trump dann wieder auf seine Tochter hören und gegen Russland Marschflugkörper einsetzen, weil seine Tochter das für richtig hält und zu ihn sagt: "Daddy, Mr Putin is an evil man. He is a killer! He kills innocent children, i read it somewhere. It's true! Please, please, Daddy, do something! Send him some cruisle missiles, please, or your daugther will be very cross with you for the rest of the month,and my dear husband, too!"

    Sollte dies alles stimmen, dann zeigt sich hier Folgendes:

    1. Dieser Mann ist politisch völlig naiv, ähnlich wie viele US-Amerikaner politisch völlig naiv sind;
    2. Dieser Mann hat keine Prinzipien und ist sehr beeinflussbar. Da genügt ein Gespräch mit der CIA-Führung, und schon sagt der Konvertierte: 'Ich bin einhundert Prozent bei euch', und er gibt eine ganz wichtige Kompetenz an die Terrororganisation ab, nämlich die Führung des Drohnenkrieges. Einen Tag vor dem Gespräch galt er noch als 'Kritiker des CIA'.
    3. Dieser Mann ist ein Werkzeug der Zionisten, was er schon während seines Wahlkampfes bewiesen hat, als er vor der zionistischen Lobby AIPAC auftrat, einen harten Kurs gegen den Iran versprach (Rückgängigmachen des Atomdeals, den Kerry noch ausgehandelt hatte) und die Verlegung der israelischen Hauptstadt nach Al Quds (Jerusalem). Er erntete einen riesen Applaus. Bernie Sanders dagegen hatte sich geweigert, vor der zionistischen Lobby aufzutreten.
    Trump ist lenk- und steuerbar, und je älter er wird, und je länger er im Amt sein wird, umso beeinflussbarer wird er werden. Wo wird das enden?
    Dazu Paul Craig Roberts: 'Trump ist vom tiefen Staat übernommen worden.' (Paul C. Roberts, 8. April).

  1. Dirk sagt:

    Liebe Leser
    Vorsicht, abwarten.
    Es wird wohl der kürzeste Krieg der USA gegen ein Land gewesen sein. Die Störsender der RF funktionieren, ein teil wurde durchgelassen, es war militärisch für USA eine Katastrophe.
    Nun können weitere S400 stationiert werden, diese waren bisher in Syrien nicht aktiv, da international Absprachen leider auf niedrigen Niveau der Nato erfolgten, nun wurde die Koordination ausgesetzt, Scharfstellung, kein NatoFlgzeug mehr am Syrischen Himmel, nun wird dort Stück für Stück aufgeräumt.
    Trump hat den militärischen Hetzern etwas nachgegeben, diese hatten monatelang alles vorbereitet und waren zornig.
    Heute sofort Ablenkung und Verlegung der Streitkräfte nach Korea, alles nur PR, welche Berichtsstoff benötigen.
    Im Weißen Haus herrscht der Krieg und dieser wird andauern.

  1. Tom sagt:

    Trump wurde von ganz anderen überzeugt die Seiten zu wechseln. Er war ja auch gegen die NATO und hat er da was verändert? Nein denn er matschiert weiter in europa gen osten. Warum stoppt er das nocht, wenn er die Seiten nicht gewechslt hat? Warumstoppt er on Syrien nicht alle Unterstützung des IS? Es geht alles so weiter wie es vorher war. Das Proböem jetzt ist, bei einem weiteren Giftgasangriff, kann er nicht mehr zuschauen und muss wieder handeln, sonst verliert er seine Glaubwürdigkeit. Nach dieser Aktion kann er Syrien nicht mehr ignorieren pder da abziehen. Wemm er wirklich vorhatte da abzuziehen, dann hötte er den Angriff nicht befohlen, denn jetzt gibt es kein zurück, er kann Syrien nicht mehr im Stich lassen.

  1. Ich finde nur die Reaktion von Russland traurig. Somit hat Putin viel an Respekt verloren. Die Amis wissen jetzt, dass sie machen können was sie wollen, denn die Russen machen eh nichts. Verstehe Putin absolut nicht. Ich habe ihn immer etwas bewundert, dich nach dieser Reaktion verstehe ich ihn absolut nicht. Bauen die Amis jetzt noch einen Stützpunkt in Syrien, wie man es gelesen hat? Warum bombardieren die Syrer nicht mal diesen Platz......

  1. Freeman sagt:

    Was sollen die Russen denn deiner Meinung nach machen? Auch so unbesonnen und kopflos handeln? Sollen sie die US-Schiffe im Mittelmeer versenken oder Washington mit Atombomben angreifen? Genau das wollen die westlichen Kriegshetzer, Putin zu einem Krieg provozieren.

    Die Russen haben doch angemessen reagiert. Sie haben die Kommunikation mit den Amis eingefroren um Abschüsse von Flugzeuge zu vermeiden. Das Pentagon weiss jetzt, ihre Maschinen werden über Syrien abgeschossen. Ausserdem werden sie die Luftabwehr jetzt erheblich verstärken.

    Cruise Missles kann man nicht abschiessen denn die fliegen nur weniger Meter über den Boden. Die kann man nur durch Funkstörung vom Ziel ablenken, in dem man zum Beispiel das GPS-Signal stört. Das ist wahrscheinlich passiert und deshalb sind nur 23 der 59 Tomahawks angekommen.

  1. revianju sagt:

    So ein Angriff wie die USA gegen Syrien als Vergeltung für den "Giftgasangriff" vollzog, muss geplant werden und braucht einige Zeit. Man kann davon ausgehen dass der "Vergeltungsschlag" schon vor dem angeblichen Giftgasangriff geplant war und nur einen Auslöser brauchte. Das würde bedeuten dass der Giftgasangriff auch von den.......

  1. MuzWa sagt:

    Alle weiblichen Präsidenten Brater und Aussenministerinnen, waren hoch kriminell und sturzdumm. Nennen wir es Tradition in der Verbrecher Politik der USA

  1. plutarch17 sagt:

    Alex Jones meint, es sei ein Trick von Trump gewesen um seine innenpolitischen Gegner zu neutralisieren. Naja, die Zeit wird es zeigen ob das sein kann. Er mein, nur so sei eine Zusammenarbeit mit Russland möglich, da sonst Idioten wie McCain und Schumer mit der "Trump-ist-Putins-Marionette-Karte" kommen würden, die nun neutralisiert sei.

    Die Zeit wird es zeigen, aber es gibt noch andere Punkte die Trump nicht eingehalten hat.

  1. Mike sagt:

    Und jetzt kündigen die United suckers of America neue Sanktionen gegen Russland und den Iran an
    So läuft also der Hase

  1. nadann sagt:

    Freeman, meiner Ansicht nach irrst Du hier. Erstens wurde Bannon nicht entmachtet, sondern hat seinen Vorsitz im Nationalen Sicherheitsrat niedergelegt und nimmt an den Sitzungen des Nationalen Sicherheitsrats nicht mehr regelmäßig teil. Tatsächlich wird es so dargestellt, dass Bannon "gefeuert" wurde. Das eröffnet neue Handlungsspielräume für Trump, den er foppt damit seine Gegner. M.W. ist Bannon nach wie vor Chief Strategist des WH und damit der, an den McMaster aus dem Nationalen Sicherheitsrat zu berichten hat. Bannon hatte seine Aufgaben im NSR abgeschlossen, seine ständige Präsenz dort ist nicht mehr erforderlich.

    Zweitens hat das russische Militär ein Video veröffentlicht, das den Angriff der USA *zeitgleich* zeigt. Interessant daran: die Russen wussten definitiv über den Angriff Bescheid und auch ganz sicher nicht erst 30 Minuten vorher. Verkauft wird das Video als "Untersuchung der Schäden". Aber: Weder die Runway, noch die umgeparkten Jets wurden zerstört, auch die Hangars sind intakt (ausser dem Wartungs-Hangar, in dem 6 nicht einsatzfähige Jets platt gemacht wurden. Keiner kann mir erzählen, dass das die Auswirkung von 23 Tomahawks sind, niemals.

    Drittens ist die Frage, was mit den restlichen 36 Marschflugkörpern passierte. Ich denke, sie waren Übungsmaterial für das russische Luftabwehrsystem Krasucha-4 als Teil der Abmachung.

    Viertens hat Trumps Angriff die US-Allianz jetzt in eine Lage gebracht, die sämtliche Luftoperationen der Allianz über Syrien ausschließt, also insbesondere auch Operationen eigenmächtig handelnder Vasallen, etwa die CIA-Fraktion in der NATO, die sich um den Oberbefehlshaber schon zu Obombers Zeiten nicht gekümmert haben. Und die ganze Neocon-Meute applaudiert noch dazu, blöd wie sie sind. Diese Inkraftsetzung einer faktischen No-Fly-Zone ergibt sich durch Aufkündigung des Memorandums über den militärischen Infokanal durch Russland.

    Übrigens ist der nächste Akt des öffentlichen Schauspiels schon eingeläutet: die Behörden in Mossul melden einen weiteren Chemiewaffen-Angriff des IS. Nicht einen neuen, einen "weiteren"!

    Wir werden es in den nächsten Wochen sehen, ob diese Einschätzung der Faktenlage zutrifft.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Afido sagt:

    Trumpf hat eine typische amerikanische Eigenart.Aus dem Hüftreif schießen und dann erst Gehirn einschalten (hoffentlich ).
    Wenn man den folgenden Links sich anschaut, weißt man genug über Giftgas in Syrien.
    http://www.dw.com/de/assads-giftgas/a-38326578

  1. Ella sagt:

    Ivanka's Ehemann J. Kushner, der orthodox-jued.Billionaer Erbe ,ist zum "Princeling" Trumps geworden, hat sozusagen die "Welt auf dem Tablet ueberreicht bekommt" ohne gewaehlt worden zu sein.( Titelbild "the week") Er scheint mir den groessten Einfluss auf Trump zu haben. Ivanka's tweet,zwar emotional, war doch wohl eher fuer die Ami" all for the children", Gutmenschenfraktion gedacht. Kushner war erst vor kurzem im Iraq und zu Israel sei er sehr loyal. 2006 hat er den NY Observer gekauft und in den Sand gesetzt.Guter Geschaeftsmann? Politker? wir werden es erleben..
    -Man kann Trump als Mandschurian Candidate sehe wie Michael Savage, in seiner Talkschow sagt. Daher die weinerliche"For the Babys" mentale Instabilaet.
    - Man kann ihn als gewissenlosen Luegner sehen, der getaeuscht hat, mit seiner Message" America first". So das die Waehler die Warnzeichen bei AIPAC geredet,mit Bibi Freund,Iran als Feind ,uebersehen haben..
    -Man kann ihn als Naivling sehen, der tiefen Staat unterschaetzt hat,mit seiner grandiosen Selbstueberschaetzung,dass er den Sumpf in D.C. trockenlegen koenne.
    -Man kann ihn als Geschaeftsmann sehen,der meinte er sei deswegen besser geeignet, als ein Politker einen Staat zu fuehren.
    -Man kann ihn als abgebruehten Politker sehen, der mit dem Angriff seine innenpolitischen Kritiker, der russl. Connection zum Schweigen brachte. Und dadurch seinen konservat. Kandidaten Richter Gorsuch, nach wochenl Gezerre und Anhoerungen der Demorats am selben Tag vom Senat bestaetigt bekam.
    -Man kann ihn als Dummies sehen, der von den Diensten/ Militaer benutzt wird,fuer eignen Ziele. Ein Puppet der sich auf deren Infos ob falsch oder richtig verlassen muss, jedoch die Verantwortung in der Oeffentlichkeit dazu hat.
    -Es gibt ein fictional Buch" Alle redeten vom Frieden" des Friedensforschers Horst Eberhart Richter aus den 70igern. Die Story ungefaehr so:Die Dienste sind die wahren Herrscher der Welt, eine Art Weltregierung.Sie entscheiden, welche wahren oder falsche Infos an welches Staatsoberhauept weiter oder auch nicht weitergegeben werden. Aus Versehen loesen sie damitletztendlich einen atomaren Krieg aus. . Interessant auch mal zu ueberdenken wer Bezug zu den Diensten hatte oder deren Chef war. Siehe z.B. der alte Bush ( Gulfwar 90/91)
    Vielleicht ist Putin deswegen auch so calm und ueberlegen,den er hat die besten Infos. Ein vier dimensionaler Schachspieler ( wie @Freeman zynisch schreibt)
    Ganz allgemein:
    Viele Amis, enttaeuscht von Trump's Syrienangriff, hoffen noch immer, dass er seine Verprechen wahr macht,bzgl. illegaler Einwanderung, Obamacare oder Infrastructure und dabei Arbeitsplaetze schaffen wird. Mit "Make America great again" hat Trump ja gewonnen.
    Trump's Wahl war nicht nur gegen Hellary, sondern eine innenpolitische Wahl, der schweigenden Mehrheit/ Mittelklasse, die sich durch die arroganten Demoratts und Obama vergessen fuehlten. Die Aussenpolitik der USA ist fuer den durchschnittl. Ami nicht so wichtig, da er nicht Weiss ,was seine Regierung in seinem Namen so treibt, er die Laender nicht mal auf der Karte findet. Er ist auch meistens nicht direct von Krisen, wie der Fluechtlingskrise betroffen. Obwohl Hellary weitaus mehr Somalier, Iraker und Syrer ins Land holen wollte als Obama schon in einige US Staaten importierte.. Er weiss oft nicht, das viele Arbeitsplaetze vom mil.-ind. Komplex abhaengen oder die US Wirtschaft zu einem Drittel sowieso. Waehrend der Kriege der letzten 16 Jahre waren nur ca.3% direct betroffen, naehmlich die Soldaten und ihre Familien. Viele Waehler hofften, dass er die Einmischung der USA in andere Laender beenden bzw.die Stationierungen minimalieren wuerde.
    Uebrigens haben hier Vets Gruppen und Friedensgruppen vor einer localen base gegen die Einmischung in Syrien und gegen Drohnenangriffe im Jemen protestiert, was nicht das erstemal ist.
    Wir Europaer haben andere Gruende als die Amis von seinen Wahlversprechen enttaeuscht zu sein.

  1. Ich frage mich immer wieder, wie könnten wir die Insider dazu ermutigen, dass sie endlich einige der grössten Schweinereien an die Öffentlichkeit bringen.
    Obwohl das nur als Hintergrund direkt zum Thema gehört:

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich rufe alle dieser Insider auf, über die Schatten ihrer eigenen Ängste zu springen und sich die Wege zu suchen, um brisante Informationen zu veröffentlichen!
    Ihr wisst eigentlich, wie dies gehen kann, also tut es endlich.
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ein ehemaliger hochstehender CIA-ler hat im nachstehenden Text ein solches grundsätzliches so grosses Unbehagen über die Lügen berichtet, dass sich manche tatsächlich überlegen würden, an die Öffentlichkeit zu gehen: ALso tut es!!

    https://consortiumnews.com/2017/04/07/trumps-wag-the-dog-moment/
    "Giraldi said the anger within the intelligence community over the distortion of intelligence to justify Trump’s military retaliation was so great that some covert officers were considering going public.

    “People in both the agency [the CIA] and in the military who are aware of the intelligence are freaking out about this because essentially Trump completely misrepresented what he already should have known – but maybe he didn’t – and they’re afraid that this is moving toward a situation that could easily turn into an armed conflict,” Giraldi said before Thursday night’s missile strike."

    Was braucht es noch mehr? Männer sollten den Mumm haben (und Frauen auch, warum auch nicht? Schliesslich haben sie ja mehr Gefühl für die Zukunft ihrer Kinder, sagt Gender...) Eure Hanna

    PS: wenn ihr dieses an Mumm-Halbmänner weiterleitet, vielleicht geben die sich einen Ruck?!?

  1. migeha sagt:

    Politiker leben in einer Blase. Nachrichten werden gefiltert und bewusst verzerrt dargestellt. Da sind die "Dienste" nicht nur der USA Weltmeister. Kushner ist befreundet mit dem Medienmogul Rupert Murdoch sowie dem Milliardär Ronald Perelman, einem der reichsten Amerikaner, sowie wie Ivanka Anhänger der einflussreichen Chabad-Bewegung, einer jüdischen Endzeitsekte. Er ist sicher involviert in einen der mächtigsten Dienste des Nahen Ostens, eigentlich am Genfer See und London beheimatet, den man jedoch besser nicht beim Namen nennt. Dass er jetzt das "Innovationsministerium" leiten soll ist einer der üblichen Doppelsprechscherze der Eliten. Als ob man uns aus der Macht der weltweit operierenden Energiekartelle entlassen würde, die diesen Planeten mit ihrer Kohlenwasserstoff- und Uranindustrie nah an den Kollaps gebracht haben, und die Menschen durch Aufrechterhaltung des Mangels in die Hamsterräder zwingt. Eher wird man wie gehabt alle Erfinder von Wasserstoffmotoren, kalter Fusion (e-cat Rossi etc.) mundtot machen, indem man sie aufkauft oder den Erfinder gleich mit verschwinden läßt. http://www.meilenstein.fr/schauberger.html

    Als Henry Kissinger behauptete Trump wäre der erste Präsident ohne Gepäck, hatte ich bereits große Zweifel. Dieses alte Krokodil hat zumindest als Diplomat und Politiker noch nie ein wahres Wort gesagt (mit Ausnahme über das US-Militär). Außerdem wird es immer wahrscheinlicher, dass Trumps Kontakte zu Jeffrey Epstein, seinem Nachbarn in Florida doch nicht rein nachbarschaftlich gewesen, wie er immer behauptet hat und Trump ebenfalls erpressbar, wie einflussreiche Teile des Sumpfes in Washington, wie Trump es gerne ausdrückt. Jedenfalls stocken aktuell die Ermittlungen vor allem an der Ostküste und Washington während es in Kalifornien regional über 400 Verhaftungen in Sachen Menschenhandel mit Kindern gegeben hat. Da hat Trump auch einiges versprochen...

    Das würde "sad Melania" eine neue Bedeutung, aber auch seine aktuelle Kehrtwende erklären. Die Fake-News Industrie mit ihrer Russenhysterie hat ihm doch unter seinen Anhängern eher neue Freunde gebracht. Bannon ist übrigens nach wie vor im engsten Umfeld von Trump. Sein Ausscheiden würde Trump endgültig von seinen Anhängern isolieren.

    Vorgenanntes mag manchem an den Haaren herbeigezogen erscheinen, doch ich habe damals durch einen befreundeten Chefredakteur einer großen Tageszeitung Internas aus den 2+4 Gesprächen Genscher (Globalist), Kohl und Herrhausen (Deutschland AG) erfahren dürfen- es war einfach zum Heulen....und hat die Weichen für das heutige Niedriglohn- "Arbeitslager" Deutschland oder besser DDR 2.0 gestellt.

  1. Peter Vogl sagt:

    Das ändert aber nichts an der FALSE FLAG OPERATION. Und was die Medien betrifft, hält sie Trump genauso zum Narren, wie Sie es mit uns tun.

  1. Erinnert mich irgendwie an die in der Bibel kolportierte Geschichte der Salome...

    In der Hauptrolle als Salome dieses Mal Ivanka Trump
    In der Rolle des Herodes dieses Mal Donald Trump
    In der Rolle Johannes des Täufers dieses Mal Bashar al Assad

    ...und wenn die Salome für Ihren Tanz der sieben Schleier den Kopf des Johannis fordert, haben wir dann dieses Mal den WK III ?

  1. Hallo Freeman, danke für deine Arbeit.
    Hier ein interressanter Artikel zu Trump:
    https://www.rubikon.news/artikel/das-trump-kapital
    Grüße und alles Gute!

  1. redlope sagt:

    Nein, das glaube ich nicht. Das ist zu simpel.
    So blöd kann er nicht sein. Und seine Berater auch nicht.
    (Es sei denn, sie wurden von den Neocons gekapert und erpresst ....nur eine Idee... vielleicht dass Klein Barron was zustößt...? Keine Ahnung! Aber so wie die sich ins Zeug gelegt haben, um Trump niederzumachen, trau ich denen alles zu!).

    Aber ich denke, da laufen ganz andere Dinge ab im Hintergrund, von denen wir gar nichts ahnen. Wir wissen, dass vor der Attacke mit Russland telefoniert wurde.
    Und jetzt ist Tillerson bei Lawrow in Russland.

    Ich bin zwar auch enttäuscht und erschrocken über diese Aktion, mit der ich nicht gerechnet hatte. Aber momentan bin ich noch in "Habacht-Stellung" und warte ab, was geschieht. Vielleicht war es nur Taktik, um die Neocons zu besänftigen. Gorsuch ist jetz durch. Bannon wurde aus der Schusslinie gezogen, ist aber noch Berater.
    Ich glaube kaum, dass wir das ganze Spiel durchschauen.
    Außerdem - das ganze findet statt auf einer Weltbühne, in deren Hintergrund nach wie vor die größte Finanzblase aller Zeiten vor dem Platzen steht.
    Vielleicht brauchen "sie" eine "offizielle Ursache" dafür?
    Aber ob da nun ein großer Krieg draus wird, gar ein Weltkrieg, ist zum jetztigen Zeitpunkt nicht zu sagen.