Nachrichten

Assad - der Chemiewaffeneinsatz war zu 100% fabriziert

Donnerstag, 13. April 2017 , von Freeman um 16:00

Der syrische Präsident hat in einem ersten Interview nach dem angeblichen Giftgasangriff der Agence France-Press gesagt, es gab keinen Befehl für einen Angriff mit Chemiewaffen. Das ganze Arsenal an Chemiewaffen wurde im Jahre 2013 übergeben. "Auch wenn wir sie hätten würden wir sie nicht anwenden", sagte er. Die ganze Geschichte ist von der Al-Kaida fabriziert. Auch die Zeiten stimmen nicht, denn das angebliche Ereignis passiert um 6:30 Uhr aber die syrische Armee hat erst um 12:00 Uhr in der Umgebung des genannten Gebietes Stellungen der Terroristen angegriffen. Es geht demnach um zwei verschiedene Ereignisse, sagte er.




Assad hat den Westen beschuldigt, die Ereignisse in Khan Sheikhoun zu erfinden, um eine Ausrede für einen Angriff zu haben. Die USA würden Hand in Hand mit den Terroristen arbeiten. Es gab keine Untersuchung, ob die Behauptungen der Al-Kaida überhaupt stimmen, sagte er.

Beim amerikanischen Angriff ging es nicht um eine Vergeltung wegen Khan Sheikhoun, sondern es war ein inszeniertes Theater. "Es ist Szene 1, das Theater das wir gesehen haben auf den sozialen Medien und TV, dann die Propaganda und dann Szene 2, der militärische Angriff", sagte er. Nur 48 Stunden danach haben die USA mit 59 Marschflugkörpern Syrien angegriffen.

Er sagte, Khan Sheikhoun, in Syriens nordwestlicher Idlib-Provinz, hat keinen strategischen Wert und war keine wichtige Kriegsfront. Auf die Frage, wer hat den Giftgasangriff dann gemacht, antwortet Assad, es war Al-Kaida bzw. die Al-Nusra-Front, wobei er die Echtheit der Bilder anzweifelt.

"Sie denken es war eine Fabrizierung", wurde er gefragt. "Definitiv", antworte er, "für uns ist es eine 100% Fabrizierung".



Ist euch was aufgefallen im Vergleich zu früheren Aufnahmen von ihm? Präsident Assad scheint gealtert zu sein und hat jetzt einige graue Haare.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Sarali 33 sagt:

    Wenn der gesamte Westen mich seit Jahren loswerden will und mein Land angreift und das dann mir in die Schuhe zu schieben, und wenn dann noch die schlimmsten Terroristen in meinem Land wüten, dann würde ich auch schnell altern. Dafür sieht er noch gut aus ;)
    Zum Glück steht Putin hinter ihm! Sonst wäre entweder schon geflüchtet oder tot wahrscheinlich...

  1. Laurin Wenz sagt:

    Jeder mit nur einem halbwegs gesunden Menschenverstand hätte sich das auch schon längst selbst denken können. Ebenso wie der Raketenangriff auch nur ein politischer Schachzug war.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. heinrichfrei sagt:

    Zu erinnern ist: Inspektoren waren in Syrien und haben die Vernichtung des Giftgases in Syrien überwacht und die Chemikalien abtransportieren und vernichten lassen. Zwei Dutzend Veteranen der US-Geheimdienste haben die Anschuldigungen den auch zurückgewiesen, dass Assad verantwortlich für den Giftgasangriff in Chan Scheichun und für die früheren Giftgasattacken in Syrien ist.

    EMORANDUM FOR: The President., Trump Should Rethink Syria Escalation
    Two dozen ex-U.S. intelligence officials urge President Trump to rethink his claims blaming the Syrian government for the chemical deaths in Idlib and to pull back from his dangerous escalation of tensions with Russia.. April 11, 2017
    https://consortiumnews.com/2017/04/11/trump-should-rethink-syria-escalation/

  1. Das Spiel um Syrien ist noch nicht zu Ende noch lange nicht
    Wenn wir hier wir die Bürger endlich verstehen würden was für despotische Regierungen hier bei uns diesem Land und seinem Volk zumuten würde die Situation wohl etwas anders aussehen
    Es ist an unmenschlichkeit nicht zu überbieten was Deutsche Politik mithilft in Syrien anzurichten
    Nicht nur die USA
    Das Assad weiterhin im Amt bleibt dank Putin ist der richtige Weg
    Erst wenn es hier knallt werden wir verstehen was Krieg heisst was Krieg bedeutet
    Meine verstorbene Mutter hat mir erzählt was Krieg heisst was Krieg bedeutet sie war damals 1939 gerade 20 Jahre alt hat den 2.WK vom 1. Tag an erlebt bis Januar 1945 da musste meine Mutter zusammen mit ihrer Familie und der Familie meines Vaters auf die Flucht gehen nach Deutschland
    Sie hat mir alles erzählt immer und immer wieder
    Es war die Hölle und schlimmer erzählte meine Mutter
    Ich möchte und will so etwas niemals erleben
    Die die diese kriege zu verantworten haben sind Bestien Mörder aber keine Menschen

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Imagine sagt:

    Assad hat nicht den Ruf, ein Dummkopf zu sein. Die Wahrscheinlichkeit daß er für den Giftgasangriff verantwortlich ist,  ist sehr gering.
    Und Trump hat wohl realisiert daß auch er die Raubzüge seiner Vorgänger weiterführen muß wenn das  amerikanische Imperium nicht untergehen soll. Die brauchen die Kontrolle über das Öl und die Pipelines. Deshalb befürwortet er jetzt auch plötzlich die NATO, die so etwas wie die Privatarmee der Ölmultis bzw. Ihrer Hintermänner ist. 
    Es wird wohl also weiter gehen wie bei Bush und Obama, nur mit dem Grobmotoriker Trump ist es weit  gefährlicher.
    Ein Hintergedanke beim Raketenangriff auf Khan Sheikoun war sicherlich auch, sich politisch etwas Luft und Respekt zu verschaffen was ja auch geglückt ist.
    Ich war von Anfang an überzeugt daß der "Chemiewaffenangriff" inszeniert war.
    Trotz allem Frohe Ostern!

  1. jrou sagt:

    Die ganze Sache hat einen Haken. Entweder wurde Trump belogen (wovon ich mittlerweile nicht ausgehe) oder er hat tatsächlich die Vorstellung, Unberechenbarkeit in der Politik eine großartige Strategie und er könne mit militärischer Machtdemonstration Putin zum Einknicken bringen. Seine heutigen Kommentare zeigen: Er scheint überzeugt zu sein, dass Putin in absehbarer Zeit Assad fallen läßt, um gute Beziehungen zu den USA zu "erkaufen". Ich fürchte, mein Hund kann die russischen Interessen in Syrien besser einschätzen als DT. Und das ist ein schlechtes Zeichen für die globale Entwicklung.

  1. Am 12 April explodierte ein riesiges IS Chemiewaffenlagerzwischen 17.30 und 17.50 Ortszeit. Flugzeuge der Anti-IS-Koalition flogen einen Luftangriff auf eine IS-Stellung , die sich beim Dorf Hatla im Osten von Deir ez-Zor befunden habe. Hunderte von Kämpfern und Zivilisten wurden getötet. Um 19.12 explodierte eine hoch professionelle Bombe in Dortmund, deren Sprengkraft genau abgestimmt niemanden tötete obwohl, brisanter Sprengstoff benutzt wurde. Das BKA tappt im dunklen , denn es könnte sich um eine Ablenkaktion der CIA gehandelt haben. Schade , das die Konstruktion und Teile der Bombe nicht veröffentlicht werden. Stammen bestimmt direkt aus dem Elektronikladen in Langley.


  1. Es könnte sein, dass Trump mit diesem Angriff von seiner innenpolitischen Unfähigkeit ablenken will (das Scheitern der Abschaffung von Obamacare). Kurz nach dem Angriff lobten ihn die Medien und kritische Stimmen verstummten.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Wer einen Hund prügeln will, der findet auch in der Wüste einen Stock.

  1. gekko_feet sagt:

    Was auffallend über die USA und deren verbündete Israel und England ist ist, dass sie es waren die in den zirka letzten 100 Jahren das meiste Blut auf der Erde vergossen haben. Und immer sind die anderen Schuld gewesen, und eine angebliche Bedrohung der Freiheit der Menschen. Und man sollte den Tatsachen ins Auge sehen, dass es die USA war, die zwei Atombomben über Hiroshima und Nagasaki abgeworfen haben, und wollen wir nicht Vietnam mit "Agent-Orange-Bomben" vergessen. Es scheint doch eher so, dass die New-World-Order nicht auf die Freiheit/Demokratie des individuellen Menschen eingeht. Vielmehr ist es eine versteckte Weltdiktatur nach zionistisch orientierten Regeln, welche sie mit dem Wort "Demokratie" verschleiern. Jeder normale Mensch, der ein wenig zwischen den Zeilen lesen kann, erkennt sofort für welche Ziele Bomben abgeworfen werden und das deren größte Waffen "Geld und ihre Medien" sind. Sie haben es gelernt die Psyche des Menschen zu manipulieren und sie zu versklaven.