Nachrichten

Den Menschen geht es eben NICHT gut

Mittwoch, 8. Februar 2017 , von Freeman um 17:00

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut", hat Kanzelbrunzerin Angela Merkel im November im Bundestag gesagt. Auch in ihrer Neujahrsansprache erklärt sie: "Noch nie hatten so viele Menschen Arbeit wie heute." Beide Aussagen von Merkel sind gelogen. Die Wahrheit ist, es geht den Menschen nicht gut und die, die eine Arbeit haben, bekommen einen viel zu geringen Lohn. Es ist so schlimm, jeder fünfte in Deutschland ist von Armut oder Ausgrenzung bedroht. Das sage nicht ich, an Hand von eigenen Beobachtungen und Meldungen meiner Leser aus Deutschland, sondern das Europäische Statistikamt Eurostat.

Immer mehr arme Menschen sind auf Suppenküchen
für eine warme Mahlzeit angewiesen

In Deutschland gibt es geschätzt bundesweit 40'000 Obdachlose. 2010, also noch vor wenigen Jahren, waren es mit 22'000 etwa halb so viel.

Speziell den älteren Menschen geht es gar nicht gut, denn ihre Zahl von Armut oder Ausgrenzung bedrohten in Deutschland ist in den vergangenen Jahren auf fast sechs Millionen gestiegen. Waren 2010 noch 4,9 Millionen Menschen im Alter von 55 und älter betroffen, stieg deren Zahl seither kontinuierlich auf zuletzt 5,7 Millionen.

Statt sich um die eigene arme Bevölkerung zu kümmern, ist es offensichtlich die erste Priorität des Merkel-Regimes, so viele Ausländer wie möglich ins Land zu lassen und sie mit allen Sozialleistungen zu versorgen. Sie bekommen eine Unterkunft, Essen, Kleidung und medizinische Behandlungen gratis, plus noch Taschengeld und vieles mehr.

Die Rentner müssen aber alles selber zahlen, bis sie nicht mehr können. Und es sind viele, denn laut Eurostat waren 2015 20,8 Prozent aller Menschen im Alter von 55 und älter von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. 2006 waren es weniger mit 18,2 Prozent. Auf diese prekäre Situation hat die Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (Linke) aufmerksam gemacht.

Deutschland liegt sogar mit dieser Armutszahl über dem Durchschnitt aller EU-Länder, denn EU-weit liegt der Anteil bei 20,7 Prozent. Daten für 2016 liegen noch nicht vor, werden aber noch schlechter sein. Was für ein sprichwörtliches Armutszeugnis für Deutschland und für die EU, die ja laut Eigenlob der EU-Turbos so toll und erstrebenswert sein soll.

Das nicht gewählte Politbüro in Brüssel geht sogar her und integriert immer mehr völlig verarmte Länder in die Union, die dann subventioniert und getragen werden müssen. In ihrem Expansionswahn wird alles aufgenommen, egal wie entfernt das Land liegt. Durch die Kolonien erstreckt sich die EU eh schon bis auf Inseln in der Karibik und im Pazifik.

In Tat und Wahrheit geht es allen EU-Ländern seit Einführung der Einheitswährung vor 17 Jahren nur immer schlechter und der Lebensstandard geht stetig zurück. Fragen wir doch die Griechen, Italiener, Spanier, Portugiesen, Iren und auch die Franzosen, ob sie meinen, es gehe ihnen heute besser als damals, wo sie noch ihre eigene Währung hatten.

Die meisten verfluchen die EU und den Euro!

Das einzige was bei allen EU-Ländern gestiegen ist, sind die Schulden, die immer astronomischer werden. Was ist das überhaupt für eine kranke Währung, die nur mit Dragis monatlichen 80 Milliarden an Geldinfusion und null Zinsen sich gerade so dahinschleppt und kurz vor dem Exitus steht. An Wert verliert der Euro auch ständig.

Die Verschmelzung der europäischen Länder in einen Einheitsbrei und die Globalisierung haben den Durchschnittsbürgern und ihrem Wohlstand wenig gebracht. Auch nichts den Klein- und Mittelbetrieben. Davon profitiert haben nur die globalen Grosskonzerne, die Grossbanken und die superreiche Oligarchie.

Rund 16,1 Millionen Menschen in Deutschland müssen in Angst vor Armut oder sozialer Ausgrenzung leben. Im vergangenen Jahr waren rund 13,4 Millionen Menschen in Deutschland von Armut durch Geldprobleme bedroht. 352'000 deutsche Haushalte wurde 2014 der Strom abgestellt, weil sie ihre Rechnung nicht bezahlen können, mit steigender Tendenz.

Kein Geld mehr für Strom und Heizung - das ist vor allem in Nordrhein-Westfalen die bittere Realität vieler Bewohner. Rund ein Drittel aller Stromsperren werden dort verhängt. Das Ruhrgebiet ist am schlimmsten betroffen. Die Energiesperre ist Symbol für die Energieschuldenfalle. Und eine stille, soziale Katastrophe.

Aber nicht nur die Menschen verarmen immer mehr, die deutsche Wirtschaft wird immer schwächer. Laut einer Studie von PriceWaterHouseCoopers (PWC) werden China und Indien noch weit vor den USA 2050 die grössten Wirtschaftsmächte der Erde sein. Deutschland gehört demnach zu den Verlierern. Von Platz 5 geht es auf Platz 9 hinab.

Die deutsche Wirtschaft wird laut PWC bis 2050 um jährlich 1,3 Prozent im Schnitt wachsen. Das ist der drittschlechteste Wert aller untersuchten Länder. Und konsequenterweise wird das Plätze im Ranking kosten. Russland, Brasilien, Mexiko und Indonesien würden laut der Studie an Deutschland vorbeiziehen.

Der Ausstieg Grossbritanniens aus der EU wird definitiv stattfinden, denn das Brexit-Gesetz wurde vom Parlament genehmigt. Die grosse Mehrheit der Abgeordneten stimmte am Mittwochabend mit 498 zu 114 Stimmen dem "goodbye" zu. Das Auseinanderfallen der EU wird demnach passieren.

Warum steigen die Engländer aus? Weil sie erkannt haben, Teilnahme an der Union ist nicht gut für sie, schränkt sie zu sehr ein und bringt viele Nachteile. Sie wollen nicht mehr vom undemokratischen Regime in Brüssel fremdbestimmt und diktiert werden sondern frei sein.

Schon lange frage ich mich, unter welcher Betäubung leiden eigentlich die Deutschen und überhaupt die EU-Bürger? Sie sind seit Jahrzehnten völlig passiv, wie wenn sie Valium schlucken würden, und lassen sich alles gefallen. Sie sitzen auf ihrem Arsch und gucken zu, wie ihre Länder den Bach runter gehen und sie immer ärmer werden.

Oder sind sie blind, dass sie den Niedergang nicht sehen? Lügen sie sich ständig selber an? Kann man sie durch Fake-News, Propaganda und Dauerberieselung mit Unterhaltung aus der Lügenkiste so von ihrer miserablen Situation und von der Realität ablenken und täuschen?

Und jetzt wird Martin Schulz als nächster deutscher Kanzler gehandelt? Ich lach mich schief. Einen (un)qualifizierteren Kandidaten bringt die SPD nicht ins Rennen?

Ausgerechnet dieser Totalversager, der nur Mittlere Reife hat, nicht wehrtauglich war und ausgemustert wurde, ein gelernter Buchhändler ist, Bürgermeister von Würselen war und auch Alkoholiker (obwohl einmal einer dann immer), und den die Genossen wegen diverser Skandale nach Brüssel abgeschoben haben.

Es ging damals um das private Spassbad, das mit Steuermitteln subventioniert wurde und dadurch Würselen in den Ruin getrieben hat. Auch um private Grundstücksgeschäfte der Politiker. Deshalb wurde die Stadt eine Zeit lang von der Landesregierung in Düsseldorf kommissarisch geführt.

Wenn Schulz ans Ruder kommt, dann gute Nacht Deutschland. Siehe "Würselen pumpt weiter Geld ins Aquana", denn das hat Martin Schulz als Bürgermeister verbrochen.

Und kommt mir jetzt nicht wieder mit dem Spruch, "es geht uns noch zu gut", als Ausrede fürs Nichtstun, denn das stimmt nicht, wie Eurostat zeigt. Na ja, wer sich nicht wehrt und nicht die Konsequenzen zieht, bekommt was er verdient. Wo sind eigentlich die Gewerkschaften? Gibts die überhaupt noch?

Bitte schildert in einem Kommentar eure Erfahrung, wie die echte Situation in Deutschland und den EU-Ländern ist.

Und für alle welche die falsche Vorstellung haben, "in Deutschland muss keiner auf der Strasse leben", hier der Link zum Manuskript der ZDF-Sendung: "Obdachlos trotz Arbeit".

insgesamt 76 Kommentare:

  1. Firestarter sagt:

    Selten schreibe ich in Foren. Allerdings ist dieses, von Ihnen angesprochene Thema, tatsächlich auch für mich ein Grund mich zu äußern.
    Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und mein Mann arbeitet (gern) schon seit 25 Jahren in der selben Firma. Ich habe mich persönlich dafür entschieden hauptsächlich für mein Kind dazu sein und gehe nur stundenweise arbeiten. Alles in allem haben wir im Monat knapp 3.000 Euro zur Verfügung.
    So und jetzt kommts. Wer meint das wäre üppig für 3 Personen, der staunt wenn ich mal aufliste was wir hier im Land für Ausgaben haben.
    Wir wurden aus unserem Haus gekündigt und sind verzweifelt auf Wohnraum Suche.
    Hier in unserer Stadt kostet eine 3-Raum Wohnung ab 600,00 Euro Kaltmiete. Macht Warmmiete ca. 900,00 Euro. Dazu kommt Privatschulgeld (mein Kind besucht keine Staatshirnwäschebildungsprogramatik) Auto, Versicherung u.s.w. nochmal soviel. Unterm Strich bleiben ca. 500,-zum Leben. Ich gehe nicht mehr aus, teure Hobbys sind gestrichen. Sicher kann man denken "die jammert auf hohem Niveau". Nein, so ist es nicht. Wir waren mal die " Mittelschicht" Deutschlands und ja vor 10 Jahren ging es uns tatsächlich prächtig, aber wie der Beitrag hier zeigt sind selbst vermeintliche "Gutverdienende" schon (Entschuldigung) am Arsch. Gut, zur Suppenküche müssen wir noch nicht, aber wir sind bitter enttäuscht was aus diesem Land geworden ist.
    Meine Antwort auf diese Politik ist still und heißt Konsumverzicht wo immer möglich. Boykott und Widerstand. Wir werden aufs Land ziehen und uns in der Selbstversorgung üben. Auswandern ist für uns keine Option, wir haben Verantwortung für unser Kind übernommen und wir sind es ihr schuldig sie in ihrem gewohnten Umfeld zu lassen.
    Nun die Hoffnung stirbt zuletzt....

  1. Scatty sagt:

    Wer es noch nicht kennt, schaue sich dies bitte mal an. Freeman, Du hast mal wieder den Nagel auf den kopf getroffen !

    https://www.youtube.com/watch?v=Iq5PEdLqBg0

  1. tonycat sagt:

    Erstmal herzlichen Dank an freeman, daß er sich als Nicht-Deutscher so sehr für Deutschland einsetzt, auch wenn es viel zu oft wie ein Kamp mit leeren Händen gegen Windmühlen aussieht, aber die kritische Masse wächst, Umbrüche werden immer wahrscheinlicher!
    Ich möchte meinen persönlichen Eindruck mit Euch teilen:
    Es gibt immer noch eine viel zu große Gruppe passiver Deutscher, die meinen, sie können eh nichts ändern. Es gibt erfreulicherweise eine immer größer werden Gruppe von Menschen, die wissen, das sie von vorne bis hinten belogen werden und das die Regierung gegen sie arbeitet; und es gibt viele (Zugehörig zur "Achselzucken" Generation) Menschen, die meinen, es ist halt so wie es ist, aufgrund internationalen Wettbewerb (Globalismus, daß wohin China profitiert aber sich auch selbst schützt und was Trump zurückdrehen will ("Wer gute Geschäfte in Amerika machen will, muß auch Beschäftigung bzw. Produktion in Amerika anbieten"). Also, daß was durchbrochen werden muß, ist die schleichende Enteignung durch unglaublich hohe Steuerverschwendung überwiegend durch EU / Lobbyismus (Banken/Pharma u.m. / Übervorteilung von Ausländern gegenüber Deutschen usw., nicht zuletzt GG 130 "Der Bund trägt die Besatzungskosten"). Also, es gibt viel zu ändern in Deutschland, es muß sich "nur" eine Mehrheit zusammenraufen. Das Interesse für Deutschland muß größer sein, als die Abneigung gegenüber bestimmeten Meinungen und Menschen (nach dem Motto Wagenknecht und ein paar mehr Bundestagsabgeordnete die gegen den ESM Fond gestimmt haben in die AfD (oder eine neue "Deutschland-Partei" die zusammen mit der AfD die Mehrheit erlangt).

  1. misterklm sagt:

    ,,,wenn ich sehe wie viele Menschen vor den Tafel-Läden Schlange stehen, um nicht zu verhungern, oder um Informationen zu bekommen wo man vielleicht einen Tagesjob finden könnte, dann brauche ich keine Statistik mehr zu lesen. . Es gibt mehr als 2.100 Tafel-Läden und Ausgabestellen bundesweit. Das ist eine Schande für unser Land.

  1. capmojo sagt:

    Mal zum vergleich was Firestarter schreibt. Hier in Portugal sind Mietkosten auf dem gleichen Niveau wie in Deutschland, 3-Zimmer unter 600.- in der Stadt gibts nicht. Die Produkte im Supermarkt sind teurer als in Deutschland. KFZ 30% teurer. Kindergartenplatz pro Kind 350.- . Immer mehr Leute bestellen online Produkte in D (Exportweltmeister!!!) oder UK da alles billiger im "Ausland" ist.
    Ich bin vor knapp 15 Jahren ausgewandert aus D, hatte damals schon die Schnauze voll. Mein Gehalt ist etwas unter dem was ich in D verdienen würde. Aber generell sind die Lebenskosten viel zu hoch in Portugal verglichen zu Deutschland. Ich denke mal das ist europaweites Resultat der Agenda 2010... Gruss

  1. mad sagt:

    Hallo Freeman,

    ich teile Deine Meinung! Schau ich mich um, erkenne ich, wie die Propaganda wirkt. Ich glaube, die Mehrheit der Deutschen ist sehr empfänglich für Propaganda. Mein Kollege meinte neulich, dass jetzt die SPD wieder Aufwind bekommt und der Schulz ja viel besser sei als der Gabriel. Ich finde das unglaublich.
    Das Kernproblem ist aber, dass wir keine Alternative aufzeigen können. Wenn die Leute die Wahl haben, zwischen der bequemen Lüge und der anstrengenden Wahrheit, nehmen sie leider oft die Lüge.
    Es muss daher ein kritisches Event passieren, ein Aufwacherlebnis. Ein Whistleblower müsste z.B. etwas aufdecken, was nicht von den Medien widerlegt werden kann, oder die Pizzagate Geschichte müsste aufgedeckt werden. Dann müssen die Leute aufwachen.

    Ich vergleiche die Menschen mit einer Ehefrau, die genau weiß, dass ihr Mann sie betrügt. Sie schaut aber bewusst weg, da sie ansonsten Konsequenzen ziehen und ihr bequemes Leben ändern müsste.

  1. Sasmurtas sagt:

    "Die Vorstellung, daß eine Regierung lügen könnte, geht nicht leicht in die Köpfe der Deutschen ein. Die angeborene Achtung, die sie vor der gesetzmäßigen Autorität haben, bringt sie dazu, sich allem unterzuordnen, was von ihr ausgeht."

    (André François-Poncet - Botschafter Frankreichs im nationalsozialistischen Deutschland und französischer Hoher Kommissar in Deutschland von 1949 bis 1953)


    "In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müßte."

    (Josef Wissarionowitsch Stalin)


    "Deutschland ist das einzige Land, wo Mangel an politischer Befähigung den Weg zu den höchsten Ehrenämtern sichert."
    (Carl von Ossietzky)


  1. BiancaKatrin sagt:

    EU = Europäischer Untergang

    Nichts bedeutet dieser "Verein" für die Menschen in Europa.
    Mir fällt das abgedroschene Wort "Brot und Spiele" ein, was ja nichts weiteres ist als ein Ablenkungsmanöver vom System. Jeder der Hartz IV bezieht darf ein Handy und einen Fernseher haben. Ja warum wohl. Klar, ohne würde es seine Persönlichkeitsrechte einchränken, aber klar ist auch der Mensch braucht eine Beschäftigung, Ablenkung.
    Wenn ein Mensch von den Sorgen des Alltags abgelenkt wird, begehrt er nicht auf, bleibt friedlich und gefährdet das bestehende System nicht.
    Ein stressgeplagter Abeitnehmer kommt erschöpft nach Hause. Der hat keine Lust sich Abends groß die Medienpropaganda zu hinterfragen. Er will Drogen, wie Bier, Chips usw vorm Fernseher geniesen. Auch er will eine Ablenkung vom Alltag haben.
    Doch wie immer die Ablenkung aussieht, er lenkt sich ab vom Alltag und letzenlich lenkt er sich von sich Selber ab, sich über sein eigenes Leben Gedanken zu machen.
    Soll das alles sein in meinen Leben. Wofür tue ich mir den Scheiss noch an. Warum bin ich hier?. Er denkt nicht nach über den Sinn des Lebens, er denkt nicht über sich nicht nach, welches Leben er führt. So bleibt man schön im Hamsterrad des Alltags gefangen und das System kann weiter ihre Spielchen mit den Menschen betreiben.

    Der Mensch wird erst etwas an seinem Leben verändern wollen, wenn er sich dazugenötigt sieht. "Brot und Spiele" sind raffinierte Ablenkungsmethoden des System der 1.Stufe. Die 2. Stufe sind dann "Zuckerbrot und Peitsche" hier droht das System mit Strafe oder Belohnung für diejenigen Menschen die aufwachen und aufmüfig werden. Hilft das nicht mehr kommt "Teile und Herrsche" ins Spiel. Sprich die "Spreu wird vom Weizen" getrennt. Man wird mundtot gemacht, wortwörtlich, weggesperrt oder einf medial zerstört. Man wird zum "Feind" des System gemacht und kann schon mal seine Koffer packen...
    Da überlegt sich ein Mensch da schon mal wenn er sein Hamsterrad verlasen will, ob er die Kraft dazu hat ob er seinen ganzen Besitz aufgeben will, Seine Famiie verlieren will. Nur um wirklich die Freihheit und das Glück, abseits oder ohne das System erleben zu dürfen.

    Man kann die Deutschen oder andere Völker zurecht vorwerfen, das sie alles über sich ergehen lassen. Doch diese pauschale Verurteilung bringt nichts. Die Menschen haben ihre Alltagsprobleme. Sie sind zu sehr mit sich beschäftigt und oft haben sie selber keine Auswege, Lösunge wie sie ihr Leben einigermassen wieder auf die Beine bekommen. Sie werden wirkungsvoll getäsucht, benebelt und schwach gehalten...
    Wir sollten den Menschen vielmehr Lösungsmöglichkeiten anbieten. DIe ihnen wieder Hoffnung gibt. DIe den Menschen wieder vor Augen führt was ihr Leben auch sein kann. Das ihr Leben mehr sein kann was ihnen die Medien ständig um die Uhr vermitteln wollen.
    Man muss den Menschen helfen. Auf sie noch mehr herumtreten führt zu nichts. Ja sie brauchen Augenöffner, Aufklärung, andere Sichtweisen, auch mal eine gewaltigen Arschtritt. Aber was fehlt ist ein Ziel, das die Menschen auch zum handeln bringt. Das sie antreiben lässt und sie sich sagen. So, das reicht jetzt. Jetzt nehme ich mein Leben selber in die Hand.
    Ob dies zu spät ist?, Wohl möglich, Aber wie sagt mein Artikelverfasser. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

  1. Erst wenn Deutschland vollkommen auf die Schnauze gefallen ist und das in allen Bereichen des täglichen Lebens werden auch die letzten verstehen welches System sie unterstützt haben
    Wir das heisst Sie Freeman und (viele) andere haben verstanden das dieses System Menschen vernichtet ihr Leben zerstört und nicht nur das Leben
    Ein Bekannter von uns sagte einmal:
    "Die Zeit der Weissen ist zu Ende".
    Hat es damit Recht?
    Deutschland Europa sägt sich den Ast selbst ab
    Sollte Merkel jetzt verschwinden was wünschenswert ist wird das Problem nicht verschwinden
    Was in 70 Jahren und mehr allein hier bei uns zerstört wurde wird Jahrzehnte beanspruchen um wieder aufgebaut zu werden
    Und das gilt nicht nur für Deutschland
    Ganz Europa wurde und wird systematisch zerstört
    Eine Zeitung titelte mal den Satz:
    "Europa dieser unendlich reiche Kontinent"
    Was für Spinner!!!
    Für Flüchtlinge wird mehr Geld ausgegeben als für uns deutsche
    Milliarden jährlich
    Geld das jetzt am allen Ecken und Kanten fehlt
    Der Anfang für unseren Untergang wurde vor langer Zeit begonnen und wird weiter gehen
    Die deutschen merken nichts weil sie nichts merken wollen
    Leider!!!

  1. Natürlich geht es uns Deutschem noch sehr gut, wenn wir uns mit Ländern vergleichen die weit weniger haben als wir... Wenn ich in den "Rewe" gehe und sehe, was wir alles an "Essen" kaufen können, sehe ich noch keine große Armut die uns bedroht...
    Wenn ich sehe, wie die Menschen jedes Wochenende feiern gehen und prächtig am Konsumleben teilnehmen, sehe ich da noch kein Anlass, dass Menschen sich anfangen zu beschweren...

    In Deutschland muss keiner Hungern und keiner muss auf der Straße leben... Das erstmal dazu.

    Guckt man sich natürlich die Verhältnisse und den Lebenstandard an, den Leute in jeder Schicht pflegen wollen um ein gutes normales und anständiges Leben zu führen, dann kann man schon davon reden das die sogenannte "Armut" immer größer wird...

    Muss sie ja auch, da "Geld" ja ein "Umverteilungs Instrument" ist und es sich von der arbeitenden Klasse zu den Super Reichen verschiebt.

    Ich bin auch der Meinung, dass mehr Geld für Senioren und Rentner investiert werden muss, den wenn man 40 Jahre hart arbeitet, sollte man gut davon Leben können.

    Erst dann, wenn der große Teil der Bevölkerung nichts mehr zu essen hat und das Benzin an den Tankstellen ausbleibt, ja erst dann werden die Leute ihren morasten Körper auf die Straße Hiefen!



  1. s. h. sagt:

    Und dann behauptet unser “Bundespräsident”,dass die eliten nicht das problem sind sondern die normale bevölkerung.

  1. plutarch17 sagt:

    Vor der Privatisierung war vieles in der Schweiz besser. Ein Arbeiter der invalid wurde, konnte vom Arbeitgeber nicht einfach zur IV (Invalidenversicherung) abgeschoben werden. Er musste ihn im Betrieb beschäftigen, denn es lag vielfach an den Arbeitsbedingungen dass Jemand krank wurde. Wenn es ein Geburtsschaden war, dann kam die IV.
    Heute sind die Kassen leer und für Eingeborene gibt es nur noch das absolute Minimum. Die Statistiken sind verfälscht, Arbeitslose die ausgesteuert sind werden nicht zu den Arbeitslosen gerechnet. Dann lässt man Arbeiter aus dem Ausland herein obwohl es Arbeitslose gibt. Natürlich wird Bundes-Bern von der EU übelst erpresst. Dann haben wir Schweizer als einziges Land in Europa ein Freihandels-Abkommen mit China. Das torpediert viele KMU's!
    Nein, den Menschen geht es auch in der Schweiz nicht gut! Immer mehr Menschen müssen den Franken und Rappen mehrmals umdrehen.
    Warum die Bürger in der Schweiz sich nicht erwehren? Vielleicht weil 2014 das Jod im Salz erhöht wurde. Dieses Gift kann bei Erwachsenen und Kindern ADS und ADHS auslösen. Da ist dann die Konzentration weg und man wird z.B. durch jedes Geräusch abgelenkt. Oder es liegt daran dass es billigstes Bier und Chips gibt. Drogen kommen mehr den je ins Land und es gibt immer mehr Konsumenten. Oder es liegt an der Überreizung des Sexualtriebes über Werbung und unterschwellige Botschaften in den Medien, denn das Verdummt die Menschen!
    Dann sind die Jungen total verweichlicht, multikulti-mäßig Hirn-gewaschen, von Hohliwood verdummt, von den Tele-Tubbies und den Homo-Schwamm verblödet und unfähig sich für Gerechtigkeit einzusetzen. Immer mehr Ignoranten und Egoisten, die nur noch an sich Denken und auf Herkunft und ihre Ahnen scheißen!
    Die Asylanten aus den 1990ern wurden auch übelst beschissen und ausgeraubt, denn sie sind doppelte Opfer. Zuerst Krieg, Wirtschafts-Krieg und dann als billige Arbeitskräfte missbraucht. Sollte man nie vergessen!
    Nach einer US-Army-Studie wird Europa bis spätestens 2020 unregierbar sein....

  1. Imagine sagt:

    Als ich noch in Deutschland gewohnt habe mußte ich in zwei Jobs gleichzeitig arbeiten um die Familie einigermaßen durch zu bringen, und das als Facharbeiter im Metallbereich. Ich habe mich jeden Tag über die Deutschen geägert, die sich von Helmut Kohl immer weiter verarschen ließen und ihn dann auch noch einmal und noch einmal zum Kanzler wählten. Dann kam der Euro und Schröder und es wurde noch schlimmer! 
    Deutschland ist inzwischen eine Ausbeutungsmaschine, der Niedriglohnsektor ist Sklaverei.
    Jetzt wird Schulz gehyped, der an der niederträchtigen Agenda 2010 beteiligt war. Er wird aufgebaut um der AFD Stimmen zu entziehen, das ist alles. Viele werden auf die erneute Verarsche hereinfallen aber es werden weniger. Ich bin noch relativ oft in Deutschland und kenne die Stimmung dort. Die Leute wachen auf. Leider viel zu langsam.

  1. TA PANTA REI sagt:


    Nach der Deagel Liste
    http://www.deagel.com/country/forecast.aspx?pag=1&sort=PPP&ord=DESC
    wird es nichts werden mit der Globalisierung.

    Ihr seht, je höher das Land getrimmt auf Finanzkapitalismus ist , desto größer wird die Katastrophe 2025 sein.

    Für D sieht es demnach nicht anders aus.

    Sehr schade , dass das deutsche Volk - wohl auch in der Verblendung durch ''Weltmeisterschaften'', egal ob Fußball oder Exportleistungen - das nicht erkennen kann.

    Sogar die USA scheinen eine eindeutige Kehrtwende aus der Globalisierung eingeleitet zu haben (Trump :''America first'').

    Die deutschen Eliten wollen das alles nicht wahr haben. Sie verfolgen weiterhin in vorauseilendem Eifer das Globalisierungsziel ohne wahr nehmen zu wollen , dass die anderen Player dieses Projekt verlassen ( USA, Brexit und weitere Kandidaten aus EU-Ländern).

  1. Unknown sagt:

    Das ist alles das Ergebnis, einer ungedeckten Währung (Falschgeld) das schlimmste ist, es wird langfristig jeden betreffen, weil immer mehr Fiat im Umlauf kommt, durch das geniale Trick betrugsgeld und des Fractional Banking also Geld aus dem Nichts erzeugen und gegen Zinsen verleihen.. Es trifft erst die die Rentner und Hartz IV Bezieher wobei die Rentner mehr am Arsch sind! Die können keinen Job mehr bekommen und krank sind die meisten auch noch :-( 99% wissen nicht wie das Monopoly funktioniert und werden auch verarmen. Heute sind wir da angekommen wo auch die arbeitende Bevölkerung immer mehr verarmt ist ja auch kein Wunder wenn das Fiat Geld die Geldbasis immer mehr aufbläht. Das lässt dann die Preise steigen (Inflation) Frau Merkel kann daran nix ändern auch niemand anderes, wer würde schon dafür gerade stehen, wenn man hier den Staatsbankrott erklärt? Das würde eine Katastrophe auslösen schlimmer als die Hyperinflation in den 20 er Jahren weil es dann auch alle € Länder betreffen würde und dadurch das der usd die leitwahrung ist, auch alle Länder auf der Welt!!! Unglaublich!!!

    Kauft: Silber vielleicht Gold und Bitcoins! Der Geheimtipp sind Silber und Bitcoins!

    Die Armen Menschen wären nicht Arm wenn sie ihr Fiat in Silber oder Gold gespart hätten das ist die einzige Medizin gegen Fiat Money!


    Was hier die Einwanderung betrifft, da kann ich nur noch kotzen das Fiat Money System ist schwer zu durchschauen die Einwanderung und der Terror sind offensichtlich aber man ist Nazi wer kritisiert und man lässt das mit sich machen, das ist der Wahnsinn hier!

    LG

  1. Unknown sagt:

    In Deutschland muss keiner auf der Straße leben?
    Das ist falsch. Es müssen 300.000 Menschen auf der Straße leben darunter viele kinder.

  1. zakstar3110 sagt:

    Denn Leuten geht es gut (vgl. Wahlverhalten, auch dieses JAhr bei den LTW/NRW und BTW/Bund)

    Ansonsten würde das Volk doch permanent gegen seine eigenen Interessen wählen und man müsste von einer massenhaften Geistekrankheit im epidemischen Ausmass ausgehen.

  1. Ich, in den Endfünfzigern, erlebe Deutschland schon seit einer schweren Vergewaltigung durch einen mir unbekannten Einbrecher 1995. Nach den Reformen, welche da auch immer, wurde mir immer mehr das bloße Existenzminimum gekürzt.
    Direkt nach der Tat, musste ich trotz Fassung des Täters mit vollem Geständnis, viele Dinge gegenüber Behörden, Krankenkasse usw mit Klageanwendung durchsetzen. Eine zeitlang wurde halt geguckt, ob meinerseits Widerstand kommt.
    Meine Störungungen von PTBS, Angst- und Panikattacken mussten ständig und immer wieder nachgewiesen, erklärt werden.
    Begutachtungen über Begutachtungen ohne dir mir zustehende Rücksichnahme gegenüber meiner Störungen.

    Der beste Satz, den ich öfter gehört habe:
    "Sie müssen sich bemühen endlich Abstand von den Geschehnissen bekommen."

    Um dann wiederum zu verlangen, dass ich die Geschehnisse explizit immer wieder erzähle, um den Grad bzw die Erhöhung des Grad nach Opferentschädigunggesetz immer wieder abzulehnen.

    Nach OEG habe ich auch 22 Jahre danach 40% Schädigung. Auf 50% Schädigung läßt man mich nicht kommen, da dies eventuell mehr Vergünstigungen gibt. Kann u.a. verbilligte Verkehrsbetriebe, Begleitung wegen der Attacken wegen der fremden Menschen in der Öffentlichkeit.

    Ich habe zwei Kinder, die mittlerweile Erwachsen sind. Sie mussten viel entbehren in ihrer Kindheit, wegen meiner Störungen.

    Heute ist es so, dass ich immer noch erklären muss zB. bei Krankenkasse, warum ich für etwas Hilfe brauche im Gegensatz zu anderen "normalen" Menschen. Es hilft meist lediglich Drohung mit den Medien. Ist ja jetzt günstig, da Wahljahr.

    Wenn ich betrachte, dass diese ganzen Stöcke die man mir vors Schienbein haut, im Verwaltungsaufwand, irgendwelchen Ausschüßen mehr kostetals mir es einfach zu bewilligen... könnte ich mich übergeben.

    Das System von Deutschland, dem Staat Deutschland, wurde durch die über einen Kamm scheren Sozial- und sonstigen Reformen gänzlich beseitigt.

    Der Witz dabei, meine Situation wird innerhalb der Krankenkasse nicht vermerkt. Genau, Datenschutz. Somit bleibt man in dieser Spirale bis man das zeitliche segnet.

    Das ist mein Leben in Deutschland

    Änderung der Behandlung meiner Person durch den Staat (Behörden usw) NICHT VORGESEHEN!!

    Respekt ich lebe noch!

  1. PT sagt:

    Ohne jetzt Martin Schulz als "gute Wahl " zu bezeichnen, aber ist es nicht etwas hart in so darzustellen, weil er nur Mittlere Reife hat und mal Alkoholiker war?

  1. Eli Ballo sagt:

    Das CIA Factbook, gibt mit Stand 2010 15,5% aller Deutschen Under Poverty Line an und Platz 136 bei Wirtschaftlicher Progression. Das BRD Volkswirtschaft benötigt zum Selbstschutz, dringend einen Psychopathentest nach Dr. Hare und Joe Navarro. Die pathologischen Lügen inkompetenter Selbstbeweihräucherer ist krankhaft. Deutschland lebt von Substanz und verbraucht diese.

  1. Frag nach sagt:

    Die Vielen Giftstoffe wie Flour und der ganze scheiß lähmen die Menschen. Anders kann ich mir das nicht erklären.

  1. Klauz Allez sagt:

    das geld wird einfach immer weniger wert, was die leute aber nicht raffen. wenn man sagt in den usa hat in den
    50er jahren eine kino karte 5 cent gekostet und heute 10 dollar. dann sagen die leute immer, ja das war früher- falsch!
    denn die währung ist noch genau die gleiche, nur weniger wert!
    das die regierung aber, z. bsp. in brd bannanrepublick die renten nicht erhöht= ist ein witz! wir sollen buckeln bis wir sterben. am besten vor der rente!
    freeman, die tatsache das viele ausländer hier die "drecksarbeit" machen, für die sich viele deutsche zu fein sind sollte man erwähnen. wenn wie im 1. kommentar gejammert wird über ein einkommen von 3000 teuro kann ich nur lachen. denkt mal daran wie viele leute für euern luxus, eure kleidung, benzin,gas,kaffee,obst im winter, sterben, hungern, in armut und verzweiflung leben. ihr stellt euch dahin wie wenn es ok ist. keiner beschwert sich da er denkt alles ist weit weg von ihm. die ursachen akzeptiert ihr und sind euch egal. ihr seit so egoistisch, man kann euch nur gute besserung wünschen! massentierhaltung scheis egal! tierquälerei, für die ihr bereits heute bezahlt, bse h5n1 usw. aber dafür werden wir noch bestraft.und kommt mir nicht mit bio verarsche. hört auf euch selbst anzulügen! ihr heuchler!

  1. colt86 sagt:

    Hallo Freeman, sie wollen dass man etwas schreibt, und so teile ich als langjähriger Leser mal meine eigenen Erfahrungen.
    Ich bin 30 Jahre alt und habe 6 Semester studiert. Mein Studium durfte ich nicht zum Abschluss bringen, da ich länger gebraucht habe als es die Regelstudienzeit zugelassen hat und ich demnach kein Bafög mehr bekomme. Ich hatte vorher bereits eine Ausbildung gemacht und auch mehrere Jahre in dem Beruf gearbeitet. Meine Eltern und meine Geschwister arbeiten alle, sind aber eher im Niedriglohnsektor beschäftigt. Sie haben alle noch in meinem Elternhaus zur Miete gelebt, was ihnen aber gekündigt wurde und jetzt schauen müssen wo sie bleiben. Ich selber musste mich exmatrikulieren lassen um selber wenigstens die Miete über Hartz IV zu bekommen. Wenn ich höre wie gut es uns deutschen angeblich gehen soll, kann ich nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte. Alles geht den Bach hinunter, das sauerverdiente Steuergeld wird für die Flüchtlinge aus dem Fenster geschmissen und für die indigenen deutschen ist nichts mehr da. In meinem Freundeskreis macht sich der selbe Unmut breit. Ich kann nur hoffen, dass die AfD soviel Zustimmung wie nur möglich bekommt, da sie noch einigermaßen gesittet ist. Wenn die Menschen noch unzufriedener werden in diesem Land dann habe ich auch ein bisschen Angst, dass es wieder zum Furor Teutonicus kommt. Denn man darf nie vergessen: Die deutschen haben eine lange Leitung. aber eine verdammt kurze Zündschnur.

  1. Daufi sagt:

    Die Leute von der Tafel müssen vergammeltes Mahl zu sich nehmen! Für das Essen ist das Haltbarkeitsdatum abgelaufen und ist eigentlich Müll für die Supermärkte und sehr ungesund! Darf auf dem öffentlichen Markt nicht verkauft werden. Rentner, welche nicht mehr zur Tafel können verhungern!! Aber die Krankenkasse zahlt!
    Das Volk ist selber schuld CDU, SPD, Grüne oder FDP zu wählen! Es geht seit Jahrzehnten senkrecht bergab in Deutschland. Seit es den Euro gibt sind zwar aus Millionären Milliardäre geworden aber die Löhne wurden kaum erhöht. Die Inflation verarmt die Menschen.
    Das Geld für Hilfebedürftige sollte bei min 1200 Euro liegen. Aber leider bekommen sie nur 800 Euro und müssen davon Miete, Strom, Heizkosten und Wasser tragen. Sie haben also höchstens noch Geld für einen halben Monat Essen. Voraussetzung, dass das Amt nicht wie gewohnt das Geld kürzt.
    Die Mindestlöhne sollten ebenso auf 12 Euro erhöht werden! Die Idee mit dem Grundlohn wäre nicht falsch! Aber nicht bei der momentanen Regierung.
    Aus Europa sollten wir auch austreten! Unsere Regierung wirft jährlich Milliarden fürs Ausland zum Fenster hinaus (US Wahlgang, Griechenland usw.).
    Unsere Bundeswehr sollte zuhause bleiben und nicht im Interesse der deutschen Regierung in fremde Kriege ziehen. Würde auch Milliarden einsparen.
    Die AFD würde nach den Wahlversprechungen in unserem Interesse regieren. Aber vor den Wahlen und nach den Wahlen kennen wir bereits von allen Parteien (Steuererhöhungen und Gesetze gegen das eigene Volk)!!
    Unsere momentanen Politiker regieren gegen das Grundgesetz und gehören alle ins Gefängnis. Sie regieren nicht im Interesse des Volkes!

  1. Skeptiker sagt:

    Ein weiteres Glanzstück, dieser Artikel! Ein Fallbeispiel aus meinem Bekanntenkreis: Diese Person verlor in Folge der Insolvenz eines sehr bekannten deutschen Unternehmens nach knapp 40 Jahren Zugehörigkeit seine Arbeit. Er hat dort recht ordentlich verdient. Jetzt gab es eine Abfindung. Als Facharbeiter glaubte er, es sei nur eine Frage der Zeit, bis er eine neue Stelle bekommen würde. Deshalb hat man das Alg. 1 mit den Reserven aufgepäppelt. Man lebt nur einmal, hat er sich gedacht. Nach 12 Monaten erfolgloser Jobsuche dann Hartz 4. Unter verschiedenen Vorwänden, wie angeblich falscher Angaben über Vermögensverhältnisse, wurden in der Anfangszeit die Leistungen gekürzt. Die noch vorhandenen Rücklagen wurden eingefroren. Hatz IV - Empfänger zahlen keine Beiträge zur Rentenversicherung, d.h. das Rentenniveau sinkt von Jahr zu Jahr, trotz der langen Beitragszeit. Damit ist auch die Altersarmut garantiert. Grundsicherung! Die gezahlten Beiträge sind auch für die Tonne gewesen. Übrigens, diese "großartigen" Sozialleistungen hat der Michel der SPD zu verdanken. Höchste Zeit sich bei der "Arbeiterpartei" mit der Wahl des EU - Nichtsnutz Schulz zum Kanzler der BRD zu bedanken. Vielleicht belohnt die SPD diese Nibelungentreue mit der Agenda 2025. Dann können die Betroffenen in Erinnerungen schwelgen, wie toll doch das Leben mit Hartz IV war.

  1. Warum wehren sich die Menschen in Bangladesch nicht. Ganz einfach. Sie sind so mit ihrem Überleben beschäftigt, da bleibt für nichts anderes Zeit. Halte du sie dumm, ich halte sie arm. Hat was...

  1. nadann sagt:

    @Firestarter, das verstehe ich gut. Aber von 3.000 Euro im Monat und einem Auto können wir (4köpfige Familie) nur träumen, trotz drei Jobs für zwei Erwachsene. Ich bin schon froh, wenn ich das im Vierteljahr ranschaffe! Allerdings arbeite ich nur noch in eigener Regie und ich habe eine harte, obere Grenze für meine Dienstleistungen. Bedeutet allerdings dann auch, über Monate keinen Verdienst zu haben trotz Maloche. Definitiv werde ich keine Billigentlohnung akzeptieren, denn das ist eines der Grundübel, die in diese Situation führten, befördert durch mangelnden Zusammenhalt & ausgeprägten Konkurrenzdenken in dieser Gesellschaft sowie einer LMAA-Mentalität gegenüber den Mitmenschen, die auf gleicher Stufe oder unter einem stehen. Daran beteilige ich mich nicht. Übrigens: wie viele tatsächlich unten ankamen aus der ehemaligen Mittelschicht, sieht man bevorzugt dann, wenn man sich einmal nicht in seinem fahrbaren Wohnzimmer durch die Gegend bewegt, sondern zu Fuß oder via Öffi.

    @Chris Kleiner, damit liegst Du falsch. Tipp: geh mal auf die Rückseite Deines Rewe und sieh Dir an, wieviel von den Waren, die nicht verkauft werden, im Müll landen. Manchmal bauen sie Zäune um die Mülltonnen oder verschließen diese mit einem Schloss, damit die Leute, die vom "Containern" leben, die weggeworfenen Lebensmittel nicht einsammeln können. Andere beliefern damit die Tafeln.

    Keiner muss auf der Straße leben in Deutschland? Ausgemachter Blödsinn! Mach die Augen auf, dann siehst die Menschen ohne Wohnung auch. Ich empfehle Dir, an Weihnachten mal in die Unterführung am Stachus in München zu gehen, dort versammeln sich traditionell tausende Obdachlose zu einer stillen Demonstration. Zugegeben, dort, wo noch Parties ablaufen (gab's selbst auf der Titanic noch im Moment des Untergangs), dort sieht man freilich keine Obdachlosen, die haben da Hausverbot, klar.

  1. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/manager-gehaelter-der-gehaltsdeckel-von-vw-ist-ein-witz-1.3367421
    Dazu, Deutschland eines der korruptesten Länder der Welt.

    Übrigens wo bleibt die Gewerkschaft ??

    Wo die bleibt kann man überall lesen, sozialistische Genossen mit Parteibuch der SPD die abliefern an die Hans-Böckler-Stiftung. Was ist das ? Das läuft z.B. in allen Aufsichtsräten in gleicher Art und Weise, erst kommen wir und dann kommen noch einmal wir und dann ist nichts mehr da. Abschlüsse ala Winterkorn abgesegnet vom wem. Das ist nur die Spitze des Eisberges und jetzt kommt ja noch einer der übelsten Abzocker aus der EU der Genosse Schulz, ein Genosse der Partei der selbst ernannten sozialen Gerechtigkeit. Für sich haben die Bonzen schon alles erreicht und ergaunert.

  1. FxLegend sagt:

    Wenn man europaweit alle Länder betrachtet, ist dann Griechenland ganz unten? Oder Italien?
    Warum ich das frage? Wieso lyncht man dort die Politiker nicht? Oder ist man für den Austritt aus der EU noch nicht bereit? Wie lange will kann! man sich das gefallen lassen?
    Wie tief muss man sinken? Die Griechen haben so gut wie alles verloren. Und es ist nicht viel passiert, ausser neue Schulden.
    Ich bin sehr gespannt auf die Wahlen in Frankreich. In den Medien wird nichts über LePen gesagt. Aber ich denke sie hat eine grosse Zustimmung im Lande.

    Die EU bricht langsam auseinander! Und der Genickbruch für Deutschland wird von Schulz kommen!
    Merkel wird endlich die Politik verlassen. Und dann werden die Deutschen sie endlich mal an den "Eiern" packen! Wartets ab! Sie wird dreckig kassieren!

  1. Wenn alle, die von Hartz IV oder Grundsicherung leben müssen, nicht mehr Blockparteien wählen würde, würde es das Merkel nicht mehr geben. Was soll ich mir da einen Kopf machen, wenn die Betroffenen selber es nicht mal schaffen, die Konsequenzen zu ziehen?

  1. Freeman sagt:

    @Firestarter Ein ASR-Leser hat mich kontaktiert und bietet ein Haus auf dem Lande in Niederbayern zur Vermietung an. Bei Interesse melden.

  1. nadann sagt:

    @PT, Schulz ist ein ausgemachter Faschist, höre Dir seine Sprüche an! Und lies das hier:

    https://sciencefiles.org/2017/02/03/martin-schulz-der-faschismus-unter-der-maske-des-spd-strahlemanns/

    Ob er durch Saufen oder Misserfolge im Leben so wurde, ist völlig unerheblich, da hast Du Recht. Nur das Ergebnis zählt und das ist übel.

    Schulz ist definitiv keine Alternative zum Merkel, die ebenfalls so tickt. Gleiche Sch**sse, andere Farbe.

    Es gibt übrigens nicht nur Pest oder Cholera, da gibt es genug andere Modelle. Eines wäre z.B. die Souveränitätserklärung der Gemeinde oder auch der Austritt aus dem Bundesstaat und Übergang in die Selbstverwaltung der Kommunen. Mal rumhören, da gibt es durchaus Überlegungen in einigen Gemeinden und Städten!

  1. Denis Link sagt:

    Hallo zusammen, erst mal wieder ein großes danke schön an Freeman für die ganze Arbeit die er leistet.

    Nun ich kann mich glücklich schätzen, dass ich einen Job habe, und das schön über 25 Jahre bei der gleichen Firma, im Öffentlichen-Dienst, aber nicht als Beamter, sondern als Arbeiter, hab keinen Schulabschluss, kein ABI oder dergleichen, vor fast 20 Jahren habe ich meinen Führerschein gemacht Klasse 2 und 3 zusammen, also heute Klasse C1E, dieser hat mir insgesamt 4000 DM gekostet.

    Nun komme ich zu dem was ich verdiene, damals und heute, angefangen habe ich mit 1200 DM, heute verdiene ich ca. 3056 Euro, das schwankt immer, warum das ist einfach gesagt, es kommt darauf an, ob ich halt ein Fahrzeug führe was im Öffentlichen-Straßenverkehr geführt wird, also PKW, LKW, Traktoren.

    Nun 3056 Euro klingt für andere, die das gerade lesen nun sehr viel, aber ich habe es bewusst so geschrieben, wie es oft in den Medien immer und immer wieder gesagt wird, was verdienen sie den im Monat.

    Es wird leider nur eins dabei vergessen, es stimmt, 3056 Euro stehen auf meinen Lohnstreifen, aber Brutto, also noch vor Steuer, bleiben nach Steuer, Netto ca. 1900 Euro übrig, davon müssen noch Privat-Abzüge abgezogen werden, wie Gewerkschaft, Vermögensbildende Leistungen, mein Anteil sind 13 Euro, die Stadt gibt da mal schlappe 6,50 Euro zu, ein Witz, aber besser als nichts, am Ende komme ich auf so ca. 1850 Euro, wenn ich nun mal ein Monat kein Fahrzeug führe, falle ich sogar noch unter 1800 Euro.

    Wohne in einer 3 Zimmer Wohnung mit 64qm, warum 3 Zimmer, weil bis September 2015 meine Mutter bei mir zur Untermiete gewohnt hatte, sie habe ich noch unterstützt, weil sie eine Herzschwäche hatte, sie ist zu dem Zeitpunkt verstorben, die Miete beträgt 468 Euro Kaltmiete, dazu aktuell 160 Euro Strom/Gas pro Monat, letztes Jahr waren es sogar noch 232 Euro Strom/Gas und davor noch 250 Euro.

    Besitze ein Auto, nichts Besonderes, das Auto kostet mir im Durchschnitt 88 Euro pro Monat, darin sind Spritkosten, Versicherung, KFZ-Steuer und der Autoclub enthalten, rechne ich noch die Reparatur Kosten dazu die ich seit September 2015 daran hatte, komme ich auf knappe 124 Euro pro Monat.

    Weitere Kosten, Kabel-Anschluss & Pay-TV gut 83 Euro, Telefon & Internet nochmals 39 Euro, ja ich weiß alles von einem Anbieter, aber hab schon nachgesehen, wäre nur ca. 1-2 Euro Billiger als was ich jetzt habe, und wenn ich bedenke, dass der Kabel-Anbieter mir gar nicht die Leistung bringen kann die er anbietet, dann lieber bei dem Anbieter bleiben wo ich die Leistung bekomme die auch angeboten wird.

    Einen noch weiteren Luxus den ich mir erlaube, seit 2014 ein Abo, was mir ca. 45 Euro im Monat kostet, das war es aber auch schon.

    Dann muss ich noch Schulden abbezahlen, das sind auch noch 559 Euro im Monat, das hat sich halt über die Jahre angesammelt, und musste nochmals durch die Beerdigung Umschulden, rein zum Leben also Essen, Trinken und Krimskrams den man beim Einkaufen noch so mit einkauft ob wohl der nicht nötig ist, bleiben mir ca. 212 - 250 Euro übrig.

    So es soll nicht klingen als wenn ich jammere, bin froh meinen Job zu haben, und als meine Mutter gestorben war, wusste ich nicht ob ich meinen Lebensstand halten kann, denn meine Mutter bekam auch Geld vom Staat aber mit was für Auflagen, war immer mit viel sehr viel Ärger verbunden und Lauferei.

    Bin nicht Ausländerfeindlich, aber das was Trump macht mit sein "America First" finde ich gut, und hier müsste es auch heißen "Germany First", auch nichts soweit gegen Flüchtlinge, nur die Art wie Sie das gemacht hat, das finde ich absolut verkehrt, und was SPD mit dem Schulz nun versucht, ich sage die SPD gewinnt, aber mit Deutschland wird es leider immer noch genau so weiter gehen wie es bisher war, die Etablierten Parteien kann man alle in die Tonne kloppen, CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, was AFD angeht, hm schwierig, Die Linken sehen für mich im Moment gut aus, vielleicht die Piraten, sofern die es noch gibt.

  1. Siogan sagt:

    Hi,

    wann merken eigentlich die Meisten was das größte Problem ist für die wachsende Armut in Deutschland und auf der ganzen Welt. Jesus hat uns schon damals gewarnt und das System verflucht, ein Grund wofür er gekreuzigt worden ist, auch im Kuran ist es verflucht und verboten. Das ist das Zinssystem. Das wird kein Ende nehmen bis alle verslavt sind. Warum werden immer mehr Schulden aufgenommen??? Um die Schulden abzubauen wird z.B. privatisiert oder Steuern erhöht oder Rentengekürzt oder oder.... Durch das Zinssystem sind wir erpressbar und verdammt in Armut zu leben. Also wenn ihr dieses System nicht bekämpft und euch ablenken lässt, hier die Moslems dort die Christen, hier die Asylanten dort die Russen, hier die Sunniten dort die Schiiten. Macht endlich die Augen auf und erkennt den wahren Grund. Das ärgert mich das immer noch die Menschen sich gegenseitig die Schuld zuschieben und sicht bekämpfen und der Dritte (Eliten&Zionisten) über uns lachen. Bekämpft das Zinssystem und den Menschen wird es viel besser gehen.

    VG Yusuf

  1. Die Situation? Diese kann ich dir in ein paar kurzen Zeilen erläutern. Ich selbst als "Hartzer" weiß, was Verzicht bedeutet. Meine Mitbewohnerin ist unverschuldet bis auf null sanktioniert. Das Gericht unternimmt nichts dagegen. Wir leben zu zweit von einem "Existenzminimum". Und damit gehören wir noch zu den "Reichen" der untersten Sparte. Wie schon selbst festgestellt, wird jede Form der Armut in Deutschland immer präkerer. Alle schauen weg und flüchten sich in ihren illusorischen Einheitsmatsch. Klar, uns geht es gut. Der Deutsche verdient ja auch im Schnitt 3000 Euro, fährt Benz und macht drei Mal im Jahr Urlaub auf den Malediven. Der Weihnachtsmann bringt Geschenke und der Klapperstorch die Kinder. Ich wünsche allen Träumern und Spinnern eine gute Nacht...

  1. Ihr jammert hier tatsächlich rum? Alle wissen wie es hier läuft, aber keiner tut was! Wie sollen einzelne Menschen hier in der scheiß Republik etwas ändern, während Ihr nur heulend hier kommentiert? Zusammen als Rotte ist man stark und kann diese Politschranzen den Haien vorwerfen. Was will Polizei oder Militär des BRiD-Systems gegen 100000de machen, die den Reichstag stürmen und Merkel und Konsorten am Schopfe packen? Ihr seit überall vertreten, Twitter, Fratzenbuch, weiß der Geier. Startet doch endlich eine Revolte. Ich habe es oft genug versucht und mein Acc wurde gelöscht. Wie lange wollt ihr denn noch so rum jammern?

  1. Hallo erst mal. Ich schreibe eigentlich auch nicht in Foren weil ich auch nicht möchte das jemand das was ich schreibe als jammern aufnimmt. Aber ich kann ihnen nur zustimmen. Ich bin 41 Jahre jung bin seit 18 Jahren mit meiner Frau verheiratet. Wir haben 3 Kinder( 15,14 und 11 jahre). Sind beide Berufstätig und verdienen zusammen keine 3000 euro. Wir wohnen auf dem Land zur Miete in einer schimmlichen 4 Zimmer Wohnung mit ca.85m2. Wir haben das mit der selbstversorgung eine Zeit ausprobiert bis unser Vermieter was dagegen hatte. Lange Rede kurzer sinn... wir kämpfen jeden Tag. Hoffen das beste.

  1. Ergänzung zum Artikel:
    Berlin z.B. hat 20.000 Wohnungslose. Das ist neuer Rekord! Grund sind zu hohe Mieten, zu wenig Wohnraum, zu wenig staatlich subventionierte Sozialwohnungen und viel zu viele Asylanten, die den Deutschen den Wohnraum wegnehmen. Und die Merkel-Sau sagt, uns geht es so gut wie noch nie. Sie ist eine Hochverräterin und gehört vor ein Gericht!
    Hier 2 Mainstream-Quellen zum Thema:
    http://www.n-tv.de/panorama/Berlin-wird-Hauptstadt-der-Obdachlosen-article19626697.html
    https://www.welt.de/vermischtes/article160598824/Darum-gibt-es-in-Berlin-so-viele-Obdachlose.html

  1. @Ernstjoachim Müller, genau so sehe ich das auch.Sie müssen erst vor ihrem eigenen Scherbenhaufen stehen bevor sie endlich wach werden. Ich habe mich auch schon so viele Male gefragt wieso machen die das, belügen sich selber und verbarrikadieren sich in ihre möchte gerne wunschwelt ,schlimmer noch solange für jeden einzelnen alles in für ihn gewohnter Weise weiter geht,wird auch niemand freiwillig daran etwas ändern. Und der Grund dafür lässt sich mit einem Wort erklären. Angst
    Angst vor dem ungewissen.Angst davor öffentlich denunziert zu werden. Angst ihren vermeintlichen guten Ruf zu verlieren. Und und und.... Um es auf einen Punkt zu bringen mehr schiss als Vaterlandsliebe. Somit muss es wohl erst zu einem total zusammenbruch kommen, bevor etwas neues entstehen kann.Nur stellt sich dann die Frage wer dann die neuen Spielregeln bestimmt.Noch haben wir es in der Hand ob wir und vor allem unsere Nachkommen ein Leben führen das sie selbst so gewollt und gewählt haben,oder ob wir uns weiter bevormunden lassen wollen und nach Spielregeln leben wollen die andere für uns bestimmt haben.

  1. Tech- 52 sagt:

    Deutschland ist ein verweiblichtes Idiotenland. Nur ein Krieg kann noch was ändern wenn überhaupt.

  1. Daufi sagt:

    Um einen Aufstand zu machen braucht man Geld. Bürger müssen informiert werden über Grund, Uhrzeit und Ort. Dann braucht man gleichdenkende Sprecher in jedem Ort. Vor der Polizei brauch man bei einer Deutschlandweiten Demonstration keine Angst haben. Und da es jeden mit Hatz IV treffen kann, werden sehr viele teilnehmen!
    Aber wie gesagt: Man braucht Geld für Post, Planung, Lautsprecher, Autos usw.. Die Gewerkschaften sind Arschkriecher unser Politiker und werden nicht mitmachen!
    Macht eine Gemeinschaft, sammelt Geld und organsiert einen Großaufstand in Deutschland! Bei dieser Gemeinschaft wäre ich dabei wenn sich Deutschlandweit Leute finden lassen! Hilfebedürftige Geringverdiener, Hartz IV oder Grundsicherung haben wir genug. Müsste nur mal einer etwas Geld investieren und seinen Hintern bewegen!

  1. Dcowles sagt:

    @Freeman Vielen, vielen Dank für den tollen Artikel. So sieht es leider aus.

    Ich habe vor Jahren ein Bonner Gymnasium besucht, das völlig überlaufen war mit Kindern von Pakistanern, Afghanen, Nordafrikanern, usw. die sich absolut respektlos gegenüber Lehrern und Mitschülern verhalten haben und garkeine Berechtigung hatten, überhaupt ein Gymnasium zu besuchen. Ich selbst wurde dort wie Dreck behandelt (homosexuell) und mir wurde im Klassenraum eine Waffe an den Kopf gehalten. Selbst die Lehrer haben mich diskriminiert, bis ich dann in der Kinder und Jugendpsychiatrie gelandet bin. Warum ich das erzähle?

    Nach meiner Behandlung wollte ich wieder neu anfangen und ein anderes Gymnasium besuchen. Dort wurde ich nicht aufgenommen, weil der Junge, der mich bedroht hat, dort nach dem Vorfall aufgenommen wurde. Man wolle keinen Ärger. Genau, ich wurde dann vom Opfer zum Täter, denn das Kind eines afghanischen Mitbürgers muss natürlich bevorzugt werden, auch wenn es absolut kriminell ist. Meine Eltern haben sich in keiner Weise für mich eingesetzt, wie es die meisten Menschen in Deutschland auch nicht tun würden.

    Dadurch konnte ich dann kein Gymnasium mehr besuchen und musste zu einer völlig asozialen Abendrealschule, wo ich dann mit der Mittleren Reife aufgehört habe, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Mittlerweile lebe ich in Kalifornien, habe einen guten Job und ein gutes Gehalt. In Deutschland könnte ich mir mit meinem Gehalt als Empfangsleiter in einem Luxushotel mit mehreren Jahren Erfahrung nicht einmal eine eigene Wohnung leisten. Ein WG Zimmer wäre in der Stadt vielleicht drin oder eine winzige Wohnung. Rentern geht es offensichtlich dreckig, viele sammeln Flaschen, aber das interessiert keine Sau. Den eigenen Leuten wird nicht geholfen, Hauptsache, den neuen Mitbürgern gehts gut.

    Mir ist das einfach mittlerweile zu blöd. Ich war im letzten Jahr in Hamburg, Refugees welcome hiess es an jeder Ecke, und ich wurde aber nachts von einer Gruppe Syrern angespuckt und bedroht und das wird dann gleich abgetan mit "die sind ja nicht alle so". Ich hab die Hoffnung aufgegeben, die Menschen in Deutschland sind komplett verstrahlt und ich wette mit einer neuen Merkel-Amtszeit. Die Menschen bekommen eben das, was sie verdienen.

  1. Firestarter sagt:

    Guten Morgen, lieber Freemann! Vielen Dank an diesen Menschen der uns Wohnraum angeboten hat. Ich freue mich über das Mitgefühl. Wir sind leider an Oberfranken gebunden. Liebe Grüße an denjenigen.
    Jemand im Forum hat sich sehr darüber aufgeregt, daß wir hier auf Kosten der Ärmsten leben und Tiere essen und vorher quälen. Das sind immer wieder Pauschalisierungen der Ärgsten Sorte.
    Keiner sucht sich aus wo er geboren wird und es gibt tatsächlich auch hier zulande Menschen die sich in Achsamkeit üben und sich darüber im Klaren sind, daß die Ressourcen nicht unendlich sind.
    Leider steht es nicht in meiner Macht Somalia, Bangladesh oder Nigeragua zu retten. Wer das aktiv möchte kann sich in der Entwicklungshilfe einbringen.
    Ich wußte schon bevor ich meinen Kommentar abgegeben habe, daß es Foristen gibt die unsere familiären Lebensbedingungen lächerlich finden und wie ich erwähnte es "jammern auf hohem Niveau" nennen.
    Alles hat seinen Preis. Mein Mann zahlt den Preis jeden Tag von Früh bis Abend, seit 25 Jahren. Er hat sich nie beschwert darüber und wie gesagt, gern macht er seinen Job.
    Deutschland ist durch Menschen wie ihn reich geworden. Viele Jahre lang haben Menschen hier im Land hart gearbeitet um sich Wohlstand zu sichern.
    Nun ist daraus ein Selbstbedienungsladen geworden und ich denke die Meuterei wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ich fühle jeden Tag, daß die kognitive Dissonanz schlimmer wird. Ich spüre, daß etwas auf uns zu kommt.
    Leider hat die Gesamtsituation die Menschen tief gespalten, ich habe auch privat Freunde verloren durch unüberwindliche Meinungsverschiedenheiten . Letztlich ist es am wichtigsten sich nicht selbst zu verlieren, stark bleiben auch im schlimmsten Sturm.

  1. Scriabin sagt:

    Freeman, glaubst Du denn an diese PWC Studie? Demnach waere Deutschland 2050 immer noch eine wirtschaftliche Top 10 Nation.

    Ein Schwank aus meinem Leben: Ich bin selbstaendiger Programmierer und aktuell in der Wahl meines Arbeitsplatzes frei. Ich brauche nur einen Laptop und Internet, da ich ab und zu ein paar GB Daten auf meinen Laptop ziehen bzw. Ergebnisse uebermitteln muss. Kuerzlich bin ich in die vietnamesische Provinz gereist (genauer nach Dak To in der Provinz Kon Tum). In der Gegend sind Touristen fast unbekannt, ich wurde von Kindern of mit "Hello" begruesst, in den Cafes haben die Besitzer teilweise Selfies mit mir gemacht, weil Europaeer dort so selten sind. Ich habe problemlos ein Cafe mit brauchbarem Internet gefunden, in dem ich ein paar Stunden arbeiten konnte. Der Kaffee dort ist top und kostet 0.35 EUR die Tasse.

    Ein paar Monate zuvor hatte ich dasselbe Problem in der Wissenschaftshauptstadt Sachsens. Es gibt in Dresden faktisch keine Cafes mit WIFI. In den wenigen Cafes, die ich gefunden habe, funktioniert es entweder nicht, oder ist extrem langsam und instabil, d.h. bricht alle 10 Minuten zusammen. Als Alternative verbleibt ein Prepaid-Angebot der Telekom oder von Vodafone fuer 15 EUR / GB. In keinem 3.Welt Land, das ich bisher bereist habe, ist es so muehsam und teuer fuer ein paar Stunden Internet-Zugang zu bekommen wie in Deutschland.

    Aber gut: Vermutlich sieht Sachsen seine Zukunft in anderen Industrien als der Datenverarbeitung: http://www.sachsen-fernsehen.de/afd-aetzt-gegen-dildo-dulig-20065/

    Nachtrag: Mir haben in Vietnam auch Leute erklaert, dass ihre Verwandten aufgrund der Zustaende in Deutschland wieder zurueck kommen, d.h. die Folgeschaeden von "Refugees-Welcome" bauen sich gerade erst auf.

  1. Ja die Situation wird immer schlimmer, ich geh jeden Tag 7 Std. arbeiten im Büro, habe zwei Kinder. Mein Mann geht arbeiten und verdient ok, trotzdem bekommen wir aufstockendes Alg2, weil wir uns sonst nicht Miete und den Lebensunterhalt leisten können. Da fängt es nämlich an, die Mieten sind in DE wirklich teuer, die haben sich in den letzten 20 Jahren praktisch verdoppelt. Tendenz steigend. Aber die Gehälter haben sich praktisch halbiert. Gerade ältere Menschen sieht man in Berlin Pfandflaschen sammeln und die Bettler sind meist Ausländer. Die letzten Monate wird man gerade in Berlin oft darauf hingewiesen, dass man auf seine Handtasche aufpassen muss wegen Taschendieben. Es gibt viele Gegenden in Berlin in denen es schlimm aussieht, heruntergekommene Häuser, Müll liegt auf den Straßen herum, es stinkt, da würde ich als Frau nachts nicht allein auf der Straße laufen...
    Wirklich traurig was aus unserem Land geworden ist. Wo bleibt unser D.Trump, dem auch das Land und die eigene Bevölkerung am wichtigsten zu sein scheint...

  1. Job Killer sagt:

    Wir können so froh sein, daß uns die Asiaten aus der Patsche helfen. Der größere Teil meines Hausstands kommt aus Asien, der Tisch ist aus malayischer Holzproduktion. Hosen kriegt man für 10,- Euro, T-Shirts für 3,- und in Rabattaktionen sogar noch billiger.

    Wenn wir von der deutschen Politik und der deutschen Textilindustrie usw. abhängig wären, Aaalter ... wir wären sowas von am Arsch!

    Die Asiaten lindern unsere Not ganz erheblich.

  1. migeha sagt:

    In Deutschland gibt es keine verlässlichen Zahlen über Obdachlosigkeit, doch ca. 300.000 Menschen inkl. Dunkelziffer 50% (2013 vor der Migrationswelle) ohne Krankenversicherung die in D Pflicht und daher statistisch erfasst, dürften wohl eher etwas über die prekäre Situation vieler Menschen aussagen als die Zahlen irgendwelcher Obdachlosenvereine.

    Deutschland wird spätestens seit dem letzten Krieg durch Geldströme hin und zurück aus dem Ausland regiert. Nicht zuletzt aus dem gelobten Land mit weisem Kreuz auf rotem Grund in dem für den gemeinen Bürger (noch) mehr Brosamen von den Tischen der Reichen fallen... Der GröFaz hat auch auch bis 45 seine "Geschäfte" und Zinszahlungen an das internationale Finanzkartell über die BIZ in Basel abgewickelt (Morgenthau-Archiv).

    Also was soll der Deutsche machen? Als wir noch Frontstaat waren wurde noch mehr in "unserem Lande" gelassen- Stichwort: Deutschland AG. Letztere ist heute Geschichte und der Frontverlauf und die Geldströme befinden sich heute wieder mal in der unseligen europäischen Geschichte weiter östlich, ohne dass die Bevölkerung vor allem in Deutschland irgend einen Einfluss nehmen könnte.

    Als diese Entwicklung in Deutschland, die mit der "Deutschen Einheit" begonnen und mit Schröders Agenda und Merkels und Schäubles Goldman& Sachs Hörigkeit ihren Höhepunkt erreicht hatte, sind wir nach Frankreich ausgewandert. Auch nicht gerade ein Hort der sozialen Gerechtigkeit oder mit Gesetzen für die Förderung des Mittelstandes und deren Geschäfte ausgestattet. Doch was Helmut Schmidt mal über Italien sagte, gilt auch für Frankreich: Dieselbe wahnsinnige Fiskal- und Firmengesetzgebung in 100 Buchbänden und eine Justiz, die wie in Deutschland "als bleierner Mantel über dem Land liegt" (H. Voscherau), doch der Unterschied ist: Der Deutsche hält sich daran....

  1. plutarch17 sagt:

    Einige haben ja hier den Arsch offen!! Ich als Schweizer weis sogar wie übel die Lage in DE für Deutsche ist! Und hier jammert niemand herum! Freeman hat dazu aufgefordert! Oh mein Gott! Die schlimmsten Feinde sind Deutsche die ihr eigenes Volk hassen und solche Kreaturen die ihre eigenen Landesgenossen verurteilen!! Schämt euch!

    Dann zum Thema "Revolte" oder "Aufstand": Geht einfach raus auf die Strasse, geht zur Gemeinde und erklärt es ihnen wie einem kleinen Kind! Geht dorthin wo es viele Hartz IV Bezüger hat und macht auf euch aufmerksam! Erklärt den Menschen um euch herum was los ist! Aber lasst es gut sein mit irgendwelchen "Verschwörungen"! Sagt einfach was Sache ist! Das die Politiker illegale Kriege (Dr. Daniele Ganser) angezettelt haben und darum kommen "Flüchtlinge" her. Erklärt ihnen wie Geld entsteht und das Zinsen Gift sind. Erklärt den Deppen da draußen wie wir in Europa verarscht werden. Das ist die einzige Chance! Und geht NICHT auf Migranten los, das ist kontraproduktive! Verbündet euch mit Ausländern, denn mache können erklären wie scheiße Krieg ist!

    Ihr müsst einfach damit rechnen das ihr in der Psychiatrie landet, das ist mir schon passiert! Aber was bringt einem einen guten Ruf wenn das Land im Chaos versinkt?

  1. Dana Scully sagt:

    @ Firestarter

    Ich kann Allem was du schreibst nur zustimmen. Obwohl wir etwas jünger sind, haben wir ähnliche Verhältnisse und auch bei uns bleibt Ende des Monats nicht viel übrig, obwohl wir auch nicht "schlecht" verdienen. Nach allen Abzügen, allem Voran natürlich Miete (Warm 750 Euro), Versicherungen (alle zusammen ca. 250 Euro), den Autos die wir beide auch wirklich brauchen (Außendienst Tätigkeiten) von bestimmt zusammen 200 Euro (Benzin + Steuern + Reperaturen), Telefon/Internet/Handy (zusammen 80 Euro), Abzahlung der Bafög Schulden weil man sich erlaubt hat zu studieren, dann Nahrungsmittel, ab und zu mal Kleidung oder "mal" ins Kino gehen etc . etc. etc.... jetzt erwarten wir auch noch unser 1. Kind, also erstmal ein Gehalt runter auf Elterngeld, welches nach oben natürlich auch begrenzt ist.

    Da bleibt nicht viel übrig was man auf Seite legen könnte, Stichwort Eigenkapital für ein eigenes Haus .

    Wenn das in Deutschland so weiter geht werden wir auch auswandern, da bin ich mir sicher. Mein Leben ist mir zu wertvoll und zu kurz als das ich nur arbeiten gehe um mich gerade so über Wasser halten zu können und irgendwann zu sterben.

  1. IceaaK sagt:

    Merkel macht laufend Fehler - das ist klar.

    Ich bin auch absolut gegen die Aufnahme so vieler Flüchtlinge! Zu viele für Deutschland. ABER wieso denkt ihr so kurzsichtig und begründet eure Meinungen NUR mit den Sozialleistungen an die Flüchtlinge??

    Ich meine man sollte die Bombardierung dieser Länder stoppen! Bomben und Waffen die bei uns über den Fließband laufen!!! Die Industrie in Deutschland ist wie jeder weiß sehr stark von der Rüstungsindustrie abhängig!

    Und wenn Deutsche Bomben und Waffen eingesetzt werden in fernen Ländern dann ist das Ordnung? Wenn Menschen fliehen vor diesen Bomben dann ist es in Ordnung?? WENN DIESE MENSCHEN ABER IN DEUTSCHLAND LANDEN DANN IST ES EIN VERBRECHEN??

    Mensch ist Mensch!!! Setzt euch dafür ein, dass diese Menschen erst gar nicht flüchten müssen! Da liegt die Wurzel des Problems!

  1. Ben Ass Bee sagt:

    Für einen A müssen die Menschen vernetzt sein... Und aufgeklärt...es verstehen... Und es durchziehen... Ich denke, es wird schon...

  1. Ben Ass Bee sagt:

    Mir fällt auf, dass an den Ampeln gerne Menschen bei Rot stehenbleiben, auch wenn nichts kommt. Das sagt schon alles über ihr Verhalten. Wenn ich dann rüber gehe, werde ich auch noch angeschissen... Obwohl nichts kommt... Absolut sicher... Das sagt wirklich ALLES... Total unter Kontrolle...

  1. Ein 1 Woche alter Text eines neuen Songs von "Depeche Mode". Höre die Musik seit 35 Jahren. Die Texte immer wieder gut (natürlich nicht alle). Nun wird es politisch. Und im März kommt das neue Album mit weiteren politisch motivierten Texten....lasst euch inspirieren:

    Where's the Revolution - Songtext

    You've been kept down
    You've been pushed 'round
    You've been lied to
    You've been fed truths
    Who's making your decisions?
    You or your religion
    Your government, your countries
    You patriotic junkies

    Where's the revolution?
    Come on, people
    You're letting me down

    You've been pissed on
    For too long
    Your rights abused
    Your views refused
    They manipulate and threaten
    With terror as a weapon
    Scare you till you're stupefied
    Wear you down until you're on their side

    Where's the revolution?
    Come on, people
    You're letting me down

    *************************************

    WO IST DIE REVOLUTION (nicht von mir....)

    Du bist niedergeschlagen worden
    Du wurdest umgedreht
    Du wurdest belogen
    Sie haben Wahrheiten gefüttert
    Wer macht Ihre Entscheidungen?
    Du oder deine Religion
    Ihre Regierung, Ihre Länder
    Ihr patriotischen Junkies

    Wo ist die Revolution?
    Kommt schon Leute
    Du bringst mich runter


    Du warst sauer
    Zu lange
    Ihre Rechte missbraucht
    Ihre Ansichten abgelehnt
    Sie manipulieren und drohen
    Mit Schrecken als Waffe
    Erschrecken Sie, bis Sie betäubt sind
    Tragen Sie sich, bis Sie auf ihrer Seite sind

    Wo ist die Revolution?
    Kommt schon Leute
    Du bringst mich runter

  1. Hallo,
    ich bin gerade am 30.01.17 von meinem Arbeitgeber gefeuert worden. Am 28.02.2017 ist Schluss. Mit einem weinenden und einem lachende Auge.
    Ich lebe in Berlin und habe als CallCenterAgent (technischer Support für >Apfel<!!!) gearbeitet.
    Das heißt, ich habe viel Fachwissen. Ich repariere Computersoftware aus der Ferne durch analytisches Denken und mit dem passenden Wissen. Das gilt auch für alle anderen Apple-Produkte.
    Dafür arbeitete ich im Durchschnitt 173,3 Stunden im Monat (mo-So zwischen 8-20 Uhr) und erhielt dafür ein Salär von 9,20€ brutto/ 7,22€ netto je Stunde. Dafür daß ich die Geräte in Ordnung bringe des wertvollsten Unternehmens der Welt. Und der APFEL brüstet sich mit dem tollen Service. -
    Nun hat man mich gekündigt. Zuviel Krankentage 2016. -

    Tja ... alle 3 Sekunden einen neuen Anruf von vielen Leuten, die keine Erziehung haben und sich an den Agenten abreagieren, nah beieinander sitzen im GroßraumBüro mit grippegeplagten Kollegen, die nicht zu Hause bleiben können ... Angst haben auf "die Abschussliste" zu kommen. Da kann man schon mal Krank werden oder unter Überlastung leiden/ dadurch krank werden. Und die Firma installiert SpySoftware auf den Arbeitsrechnern der Mitarbeiter um illegal die Angestellten zu bespitzeln.

    DAS ist deutscher Arbeitsalltag im PREKARIAT. Und die Konzerne verdienen sich an den viel zu niedrigen Löhnen eine goldene Nase.
    EUROPA? Sagt mal, war es nicht die Firma Apfel die fast keine Steuern im europäischen Irland zahlt?

    Macht es bei euch jetzt vielleicht "KLICK"?
    Das Klicken werden die "da oben" auch noch zu hören bekommen. Wenn die "da unten" aufstehen, sich die "da oben" schnappen und ihnen die Karre an den Kopf halten.
    Das Spannen des Abzuges ist das letzte KLICK das SIE hören werden. ICH weiß dann auf welcher Seite ich stehe ...

    Kauft keine Apfel-Produkte! In China springen Arbeiter beim Zulieferer von APFEL aus Verzweiflung aus dem Firmenhochhaus in den Tod. Und hier krepieren die "outgesourceten" APFEL-Mitarbeiter langsam auf ihre Weise.

    Ich gehe nun ... und habe für mich entschieden daß ich mich nicht mehr ausbeuten lassen werde. Ab jetzt stelle ICH bei Bewerbungsgesprächen Gehaltsforderungen. Ansonsten bekommen DIE eben keine guten Mitarbeiter mehr.

    Soviel nur mal zum Leben im gehaltlichen Prekariat in Deutschland.

  1. Hallo Freeman,
    Meine Geschichte erzählt von der Erfahrung die ich Ende der 90er Jahre bei der Luxemburger Fachtfluggesellschafft Cargolux, im Rahmen einer "Outstation" am Flughafen Köln/Bonn erfahren und erlebt habe.
    Für Diejenigen, die den Flughafen nicht kennen sei gewusst, dass es sich, zumindest im Frachtbereich, um ein zu dieser Zeit, hauptsächlich nachtaktiven Flughafen handelt.
    Mit der Zeit lernt man Land und Leute kennen und kommt so mit manchen ins Gespräch. Naja, wie soll ich es sagen? Was ich dort erlebt habe, ist mir bis Heute in lebhafter Errinnerung geblieben! Habe unzählige, weit in die 60 Jahre alten Menschen getroffen die arbeiten mussten weil die Rente zum Leben NICHT reichte! Als dass das nicht schlimm genug sei, hat dies für die betreffenden Menschen, noch nicht gereicht! Fast alle mussen noch zusätzlich zur Rente einer zweiten Arbeit nachgehen um über die Runden zu kommen! Das war keine Ausnahme, sondern schon damals bittere Realität!
    Als wenn dies nicht schon schlimm genug sei, musste ich mit Schrecken feststellen, dass die Flugzeuge (von UPS) von jüngeren Menschen beladen wurden die nicht selten hoch qualifiziert waren. Ingenieure, Agronome, Juristen, Chemiker mit und ohne Promotion (Dr)... Man wünsche sich was man wolle, arbeiteten dort für nicht mal 2.000 Mark im Monat! Nachttarif und Überstunden mit inbegriffen!
    Das war schon Ende der 90er Jahre bittere Realität in Deutschland! Was mich am meisten berührte war, dass die Mehrheit dieser Menschen sich nicht mal beschwerten. Sie empfanden es als normal!
    Ich war mir jedenfalls bewusst, dass dies für die Betreffenden nicht einfach sein konnte und habe von da an auch weniger gejammert!
    Da sich ja inzwischen nicht und gar nichts zum Besseren gewandt hat, muss der heutige Zustand nicht mehr zu begreifen sein! Die damalige Armutsstatistik war schon mega gefälscht, so dass die heutige diesbezügliche Statistik die Lüge vom Weihnachtsmann in den Schatten stellt!
    Gruss

  1. @nadann

    Ok, dann danke für die Aufklärung. Ich werde mich mal darüber belesen, weil ich hatte mich vorher nicht über ihn informiert, mir ging es nur um die 2 Punkte. Aber ist jetzt auch nicht mehr wichtig. Ich habe mir aber natürlich schon gedacht, das es da noch was über ihn gibt.

    Zum Thema:
    Also was Freeman beschreibt, sollte einem schon mal zu denken geben. Ich habe auch schon etliche Berichte gesehen, über Renter die zur Tafel gehen müssen und Flaschen sammeln. Ich selbst bin 27 Jahre alt und wohne in Thüringen. Ich kann nur sagen, ich freue mich sehr für meine Mutter, dass sie ihre EU-Rente bewilligt bekam und diese letztes Jahr unbefristet wurde(also bis zum Eintritt ins normale Rentenalter). Sie bekommt knapp 1200€ aber durch ihre zusätzliche Betriebsrente nochmal 200€ dazu, also insgesamt 1400€. Sie kann also zufrieden sein. Wobei mann auch sagen muss, es ist zwar ausreichend aber diese Grenze sollte nicht unterschritten werden. Mann muss meiner Meinung nach mind. 1200€ Rente sicher haben. Aber es handelt sich ja auch um eine EU Rente. Meine Mutter hat im öffentlichen Diesnst am Uni-Klinikum gearbeitet.
    (25 Jahre lang)

    Mann sieht also es klappt, nur gibt es eben auch viele andere Fälle...Es kann einfach nicht sein, dass wenn man sein Leben lang gearbeitet hat(und selbst wenn nicht) man nicht von seiner Rente leben kann. Die Rente muss zu 100% sicher sein. Da darf niemals dran gerüttelt werden! Vor allem im Alter finde ich es echt schlimm, da z.B. noch Pfand sammeln zu gehen, mit 70, 80 Jahren...Mann muss doch wenigstens seinen Lebensabend genießen können.

    Tja das Problem ist doch, dass viel zu viel Geld vom Staat sinnlos verblasen wird. Das ist ja heutzutage überhaupt kein Geheimnis mehr. Man sieht es oft in Sendungen wie "Mario Barth deckt auf" oder "SternTV". Ja ist klar, über RTL kann man sich jetzt streiten aber das sind gute Sendungen.

    Eines muss ich aber auch sagen, die Lebensmittelkosten empfinde ich hier als absolut OK. Wenn man mal zu ALDI oder NETTO geht (oder auch REWE etc.) bekommt man echt viel für sein Geld, vor allem wenn man die Angebote nutzt und nicht teuren Marken Scheiß kauft. Oftmals sind günstige Sachen genauso gut oder besser. Es gibt schon viel Positives in Deutschland, aber das oben beschriebene geht überhaupt nicht in Ordnung! Heutzutage wird einfach überall rumgetrickst und betrogen. In jedem Bereich soll Geld eingespart werden. Eigentlich wäre für alle genug da, aber ihr wisst ja...

    Es geht immer nur um Geld und Macht, ganz einfach


    Liebe Grüße

  1. fritz sagt:

    Zu zweit haben wir netto etwa schwankend zwischen 1600 und 1800 € zur Verfügung. Dafür arbeite ich täglich 10-12 h und meine Frau 3,5 h. Wir leben in einer 2-Zimmer Wohnung, die Schimmel hat finden mit unserem Einkommen aber keine bessere. Ich fahre einen älteren Twingo, meine Frau hat der Republik in erster Ehe 3 inzwischen Erwachsene Kinder geschenkt, die auch fleißig arbeiten. Mein Rentenbescheid verspricht mir im Alter von 67 Jahren eine Rente von etwa 560 € und meiner Frau etwa 280 €. Eine Landwirtschaft mußte aufgegeben werden.Die Krankenkasse fordert von meiner Frau einen horrenden Betrag, weil sie wegen Arbeitslosigkeit nichts einzahlen konnte. Hierzu mußten wir einen Offenbarungseid ablegen. Gegen einen früheren Arbeitgeber hatte ich vor ein paar Jahren eine Klage bei der ich zwar Recht aber nicht meinen Lohn bekommen habe. Gerichts und Anwaltskosten werden bei mir eingeholt. Kann ich wahrscheinlich erstmal nicht zahlen. Die Löhne sind effektiv seit den 90ern nicht gestiegen. Hartz halte ich für einen Einschnitt, den die gesamte Republik direkt oder indirekt betroffen hat. Manchmal verstehe ich nicht, warum alle Leute jeden Morgen aufstehen und sich dieses Land noch antun, Zwangs-GEZ und überhöhte Energiepreise zahlen und dafür von Behörden wie Dreck behandelt werden. Sind eben Deutsche, jede andere Nation wäre längst aufgestanden.

  1. Fi sagt:

    @Colt86

    du konntest dein Studium nicht abschließen, weil du nach 6 Semestern kein Bafög mehr bekommen hast?

    Also 1. früher gab es kein Bafög und es war gang und gebe, dass man sein Studium selbst finanziert hat, soviel zu alles wird schlechter. Und 2. ist es heute auch kein großes Drama einmal die Woche während des Studiums arbeiten zu gehen, zur Not holt man sich den ein oder anderen Groschen über KFW oder arbeitet halt mal 1-2 Monate im Jahr zusätzlich während der Semesterferien, man hat nämlich 5! freie Monate pro Jahr.. Die meisten Arbeitnehmer müssen mit 6 Wochen! auskommen...Ich habe mein Studium mit 450€+Wohngeld+5000€ für 2 Monate Arbeit im Sommer finanziert und die 5000€ waren keine Notwendigkeit sondern nur Bonus, weil ich auch während des Studiums einen gewissen Lebensstandard haben wollte.

    Wie man sieht: wo ein Wille ist...

    Und unglaublich, wie Rechtsverseucht dieser Blog geworden ist.

    Mal an alle Flüchtlingshasser hier (inkl. Freeman, den ich mal bewundert habe...), angeblich, weil sie ja Geld kosten würden.: Seid ihr auch gegen deutsche Kinder? Diese Kosten im Schnitt 25 Jahre lang Geld und arbeiten dann 40 Jahre. Ein Flüchtling kostet den Staat, 5-7 Jahre lang Geld, und ausgehend vom Alterdurchschnitt der Flüchtlinge arbeitet er dann 34 Jahre... Also wenn man aus Kostengründen gegen Flüchtlinge hetzt, verarscht man sich entweder selbst oder ist dumm. Denn tatsächlich sind Flüchtlinge eine ziemlich gute Investition, wenn man das sinnvoll angeht.
    Und jetzt kommt bitte einer mit seinen dummen Parolen von wegen die wollen ja nicht arbeiten und/oder sich integrieren:

    Glaubt ihr wirklich, dass ein Syrer alles hinter sich lässt und sein Leben riskiert, weil er scharf auf Hartz4 ist? Ich glaube, die meisten von euch waren noch nie in Syrien..da ging es den Leuten vor dem Krieg ziemlich gut, Frauen hatten schon fast mehr Rechte als Männer, freier Zugang zur Bildung und zum Gesundheitswesen, eine der anerkanntesten Universitäten in der Region, kaum lebensbedrohliche Armut etc. die Leute fliehen, weil sie Angst um ihre Kinder haben und kommen mit Sicherheit nicht hierher um dann mit Hartz dahinzusiechen...

    Und wenn ich alles hinter mir lasse um meine Kinder zu retten, in ein Land gehe, von dem ich sehr viel halte und mir dann aber jemand ständig sagt, dass ich irgendwie nicht erwünscht bin und irgendwie scheiße bin und ich mit "wir sind das Volk" empfangen werde, dann will ich auch nicht zu diesem Jemand dazu gehören.

    Statt rumzujammern, dass die Leute herkommen, sollten wir froh sein und hoffen, dass die Politik möglichst viel Geld in die Hand nimmt, um die ankommenden Leute ordentlich zu integrieren und auszubilden. Und nein es leben nicht zu viele Leute in Deutschland und nein es gibt nicht zu wenig Arbeit in Deutschland, nur zu wenig gut bezahlte aber da können die Flüchtlinge nichts für.
    Geht mal zur Abwechslung in ein Flüchtlingsheim und packt mal ein einen Nachmittag lang mit an, dann werdet ihr sehen, dass der Groß der Menschen dort, gute, schutzsuchende Leute sind, die vor Dankbarkeit weinen, wenn man ihnen was gutes tut!
    Und statt sich darüber aufzuregen, dass Flüchtlinge ja Geld kosten, sollten wir uns lieber über die 100 Milliarden aufregen, die in Banken versunken sind, denn das ist Geld, das wir mit absoluter Sicherheit nicht wieder sehen.

    Und lest mal das AFD Parteiprogramm verdammt!!! Die Hauptgründe für unsere/eure Unzufriedenheit (ungezügelter Kapitalismus und dessen Folgen) werden mit der AFD wesentlich schlimmer! Die AFD nutzt nur eure Sorgen und Ängste aus! Soll nicht heißen, dass ihr CDU/Grüne/SPD wählen sollt, dass die das Volk verraten, haben sie genug bewiesen aber es gibt auch genug andere, wirkliche alternativen für Deutschland, ohne Hass und Rassismus!

  1. "Und unglaublich, wie Rechtsverseucht dieser Blog geworden ist."
    Nur mal das anschauen das reicht wenn Du das mit Deinem Studium realisieren kannst.
    https://www.youtube.com/watch?v=eshvBhG-PJs
    Aber Du musst natürlich gleich mit der Keule RECHTS kommen, besser wäre gewesen NAZI.
    Nimm Dir eine Uniform der DDR Volksarmee und gehe im Stechschritt über den Kurfüstendamm.
    Übrigens Du bist bisher aufgewachsen ohne jegliche Sorgen und Nöte und das Studium hat Dir zumeist der kleine Arbeiter bezahlt. Die AfD wird genau so verschwinden wie sie gekommen ist das war bisher immer so. Geblieben sind die Typen die sich seit 1949 das Land aufteilen und den Mittelstand ausbeuten und die Bürger immer mehr verarmen. Erkläre mir doch einmal wieso in dem doch so reichen Land Menschen zur Tafel gehen müssen, das sind ja schon 100tsende.Die keine Nazis sind, sind die Typen die überall ihre Hände drin haben wie z.B. Deutscher Mieterbund (SPD) pur, Caritas usw. Die verwalten Armut, ergötzen sich daran und haben gute Jobs für die Ewigkeit. Ich habe mit der AfD nichts am Hut nur für gewisse Leute gilt nur eine Meinung. Andere kann man diskriminieren und notfalls körperlich Schäden zufügen. Übrigens, wer hat die AfD gemacht, wer trägt dafür die Verantwortung? Gabriel, Merkel usw. usw.Wer braucht solche Leute wie z.B. die NPD. Wann gab es den ersten Verbotsantrag und was ist daraus geworden? Was ist mit dem NSU-Prozess der jetzt schon 2 Jahre läuft. Der Genosse Maas kann einen verdienten Beamten in den Ruhestand schicken ohne Probleme nur weil etwas gemacht hat was richtig war nämlich seine Meinung vertreten. Richter, Staatsanwälte, Polizei müssen den Weisungen der Politik folgen. Was war mit dem ehemaligen Nazijäger Bauer, STA aus Frankfurt, immer Steine in den Weg gelegt um Verfolgung zu verhindern. Warum geht das da nicht? Weil eine gewisse Clique ein Feindbild braucht um von was abzulenken. Ach ja, Toleranz, alles schön bunt in den großen Städten, auf dem Lande nicht wo die Bonzen sitzen. Wo ist die Toleranz wenn die Leute die über Geld verfügen ihre Kinder wie alle Politiker auf Privatschulen schicken. Da ist man unter der eigenen Toleranz wie Merkel und Gabriel die überhaupt nicht unter normale Menschen kommen. Der Vorzeige-Migrant Boateng von Merkel empfangen und ausgezeichnet hat wörtlich gesagt "wo ich herkomme da wird man entweder kriminell oder Drogensüchtig. Wo kam der her, aus den Slums in Berlin, inzwischen die Drogenhauptstadt Deutschlands. Was ist mit den 600 sexuellen Übergriffen in Köln, von der Landesregierung haben die nie stattgefunden bis man sie dann daran erinnert hat was Wahrheit ist. Ach ja, die AfD kann nicht diesen immensen Schaden anrichten als der linksfaschistische Mob aus den 68 Jahren (bin jetzt Nazi). Der stadtbekannte Polizeischläger Fischer ist sogar Bundesaußenminister geworden. Ich habe die Typen hautnah erlebt weil ich damals im Sicherheitsbereich tätig war. Gewalt, Hass war die Devise, Zerstörung eines Staates.Es ist meiner Generation zu verdanken das es diesen Typen nicht gelungen ist ein System zu installieren ala Honecker und Co. Gewalt, Drogen, Pädos sind hoffähig gemacht worden von wem und nennen sich Grüne. Toll, die Linken legen jedes Jahr Kränze bei Rosa L. ab, normal müssten die zum Grab von Peter Fechter zwei km auf den Knien kriechen. Den Typen die jetzt regieren sind die eigenen Leute wie auch alle Bürger vollkommen egal, Merkel und Gabriel bekommen eine 5stellige Pension denen ist es egal wein 70 oder 80 Mandate verloren werden. Das sind Existenzen die vor die Hunde gehen, die Leute haben sich den A. aufgerissen für die Partei und sind dann nur noch was? Müll !Scheinbar gehörst Du zu der Sorte die jegliche andere Meinung als DEINE mit Nazi identifizieren denn andere Argumente gibt es ja nicht. Mein Vater war nicht in der Wehrmacht des dritten Reiches, er hat nicht das eiserne Kreuz zweiter Klasse bekommen und war nicht an der Einkesselung von Leningrad beteiligt als Offizier auf Adolf Hitler vereidigt. Umgekommen sind 900.000 Menschen.F

  1. Peter Vogl sagt:

    Den Merkelländern muss es noch viel schlechter gehen, bis sie endlich aufwachen.

  1. Job Killer sagt:

    Hallo, Fi, Du schreibst:

    > Also 1. früher gab es kein Bafög

    Das Bundesausbildungsförderungsgesetz trat inkraft am 1. September 1971. Wann ist bei Dir "früher"?

    Colt hat schon recht, wenn er sagt, daß HartzIV und BaFöG einander ausschließen. Aber das Thema sprengt hier den Rahmen.

    > Ein Flüchtling kostet den Staat, 5-7 Jahre lang Geld,
    > und ausgehend vom Alterdurchschnitt der Flüchtlinge
    > arbeitet er dann 34 Jahre...

    Die Lebenshaltungskosten in D belaufen sich auf mindestens einen Kiloeuro pro Monat, das wären selbst bei nur 5 Jahren 60.000 Euro. Sprachschule nicht eingerechnet - deutsche Sprache, einfache Sprache, gell? Hast Du Dir überhaupt mal 'n Gedanken gemacht, wie man einem Erwachsenen eine komplett neue Sprache beibringt, der als Kind/Jugendlicher absolut Null Kenntnis des Deutschen erworben hat?

    Wenn wir millionenfach Fremde importieren und zu primitiven Sprechern ausbilden, versauen wir die Lohnkosten des einfachen Arbeiters. Das wurde schon mal gemacht, als in den 60ern und später haufenweise Sandschaufler und Klofrauen importiert wurden. Seit dem ist nicht nur auf dem Bau das Einkommen prekär. Die Schweiz hat das Problem nicht, eine in den 90ern auf Reisen kennengelernte Friseuse machte 4.000 Franken pro Monat und konnte sich den Trip nach Neuseeland leisten. Wir aus Norddeutschland schlackern ungläubig mit den Ohren, wenn wir sowas hören.

    Wir haben genug Einfache Leute im Land. Wir brauchen keine weiteren Millionen.

    Für unseren Fünfjährigen kriegen wir übrigens 192,- Euro Kindergeld. Wenn man die oben genannten 60.000 Euro dagegenhält, glaube ich nicht, daß ein Kind ein "schlechtes Geschäft" wäre. Und was fällt Dir überhaupt ein, ein Kind mit einem Einwanderer aufzurechnen?

    Geh Du mal in Dein Flüchtlingsheim und klotz da mal richtig rein. Dann müssen die das wenigstens nicht selber machen.

  1. Fränk sagt:

    480.000 sind Obdachlos

  1. plutarch17 sagt:

    @Fi In was für einer Illusions-Blase lebst du denn?! Hier in der Schweiz leben über 90% der Asylforderer vom Sozialamt. Eritreer und Tunesier zum Beispiel haben nach Asylgesetz kein Recht hier zu sein. Die Flüchtlinge die echt sind regen sich ab diesem Pack auf. Es sind Asylanten die mir gesagt haben, dass mindestens 80% aller Flüchtelanten nur auf Kosten des Staates leben wollen. Dann würden die Afrikanischen Staaten ihre Gefängnisse leeren und die Verurteilten aus ihren Ländern verweisen und nach Europa schicken. Diese Krimigranten kommen dann hier her und begehen Verbrechen (300% mehr Gewalttaten). Erstens ist das ein Verstoß der Menschenrechte Personen aus dem Heimatland zu vertreiben und zweitens ein Verstoß der UNO-Charta Kriminelle bewusst nach Europa zu schicken. 80% der Gefangenen in Schweizer Gefängnissen sind Ausländer (Bundesamt für Statistik 2014). Das muss sich KEIN Volk gefallen lassen. Und deine HYPO-THESE wie gut diese Menschen für uns seien ist schon lange widerlegt. Das ist eine Wahnvorstellung von euch Psychotikern. In Schweden, dem Multikulti-Land Nr.1 in Europa, haben Vergewaltigungen in 40 Jahren um 1472% zugenommen. Will mal von dir wissen, ob das nun die Bereicherung ist von der ihr Gutmenschen andauernd schwadroniert. Überall begehen Regierungen Rechtsbrüche und ihr findet das auch noch Toll. Ihr seid der Staatsfeind Nr.1 mit eurer kranken Ideologie, die in der Realität eine IDIOTOLOGIE ist. Abgesehen davon merkt ihr nicht einmal das IHR die Faschisten seid und nicht WIR. Ihr wollt eure Ideologie anderen Menschen aufzwingen und wenn die nicht wollen dann greift ihr sie an. Das hat Hitler und seine Schergen übrigens auch gemacht!
    Übrigens nützen diese Migranten nur der Wirtschaft! Die verkaufen mehr Produkte und Löhne können gedrückt werden! In DE ist ja der Mindestlohn schon mal vom Tisch...

  1. claude sagt:

    Die komplette deutschlandverachtende Systemjournalie gehört in hartz 4.
    Jeder dieser Merkel/Finanzkapital Parasiten gehört das geraubte Volksvermögen entzogen.

    Sie gehören abgeurtelt bei Wasser und Brot in den Knast.

  1. Fab sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. nadann sagt:

    @ph1llyblunt19 Man kann es Dir nicht übel nehmen, dass Du glaubst, man bekäme viel für sein Geld. Denn Du hast es nicht erlebt, wie die Relation Bezahlung der eigenen Arbeit zu Bezahlung der Arbeit anderer (oder Waren, Lebensmittel) einmal war. Ein Beispiel aus der vergangenen Woche: eine einzige Orange bei REWE kostete 2,45 Euro. Eine Orange! Nicht ein Netz voll, die bekommst dann anderswo für den selben Preis.

    Überlege einfach einmal: Wenn ein Malermeister einen Elektromeister beauftragt, eine Stunde bei ihm Steckdosen zu verlegen, zahlt er i.d.R. einen Meisterlohn von um die 70 Euro (das entspricht 140 DM, wobei eine Meisterstunde damals eben etwa 50 DM kostete). Bei einem Stundenlohn von - sagen wir 15 Euro - muss der Malermeister also 5 Stunden ackern, um sich den Elektriker leisten zu können.

    Ist der Elektriker also ein Wucherer? Nee, denn wenn der Elektromeister sich den Malermeister leisten will, damit er eine Stunde bei ihm malert, muss der auch 5 Stunden dafür ackern.

    Wer also sackt die Kohle ein, die beide in den restlichen 4 Stunden erwirtschaften? Weisst Du das? Denk mal nach!

    Tipp: in allen Waren und Dienstleistungen stecken ca. gut 45-50% Zinsen für die Finanzierung der Herstellung/Verarbeitung. Na, kommst drauf, wer sich da groß bedient an der Arbeit anderer?

  1. Tobias Graf sagt:

    Ich bin 27 Jahre alt und lebe in Berlin.
    ich habe noch NIE SO VIELE Bettler, Obdachlose, Straßenmusiker etc. gesehen. Ein libanesischer Freund bestätigte mir, er habe noch nie so viele Ausländer gesehen und kaum einer kann Deutsch sprechen, geschweige den schreiben.
    Leider geht das Hand in Hand mit mehr Kriminalität. Bestimmte Viertel werden schon lange von der Polizei in Ruhe gelassen, weil hier arabische Familienclans herrschen.
    Du kannst hier fast schon öffentlich jede Droge, vor allem Heroin und Kokain, Haschisch und Marihuana kaufen und auch auf der Straße konsumieren, wirst von Dealern angesprochen und zum Teil richtig belästigt und festgehalten.
    Die Polizei hat die Lage nicht mehr im Griff. Und das ist erst der Anfang. I neinem Jahr siehts noch schlimmer aus, in 5 Jahren.... Daran will ich gar nicht denken.

    Fast jeder in meinem Freundeskreis will aus Deutschland raus!!! Stellt euch das mal vor?!

    Ich kenne Leute, denen der Strom abgestellt wurde und habe das von noch viel mehr Menschen gehört, denen das gleiche Schicksal widerfahren ist. Vattenfall hilft kräftig mit.

    Natürlich geht es uns hier noch besser als in Somalia, aber sollte man die Messlatte nicht etwas höher anlegen?

    Freeman, Du denkst vielleicht, dass Du schreiben kannst so viel Du willst und es bringt nichts, aber das ist nicht wahr.

    Alleine dadurch, dass ich unter anderem Deine Seite gelesen habe, und dies seit 2005/06, haben bestimmt über 500 weitere Menschen deinen Blog gelesen und auch diese Mensche haben Andere dazu animiert, sich im Internet zu informieren.
    Viele einer Bekannten haben Notvorräte angelegt und fangen an, sich in kleinen Gemeinden zu organisieren.

    Früher oder später kommt der Zeitpunkt, an dem die Revolution, welche in vollem Gange ist, auf Diejenigen da oben trifft.

    Es waren schon viele Menschen auf der Straße, aber das war noch gar nix.

    Ihr hättet die Demo gegen den Irak-Krieg in Berlin miterleben sollen.

    UNFASSBAR!!
    Über eine Millionen Menschen.

    "Die Berliner Kundgebung entwickelte sich zur größten Friedensdemonstration in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland"
    http://www.faz.net/aktuell/politik/irak-krise-die-groesste-demo-aller-zeiten-189450.html

    Und der "Spaß" geht erst noch richtig los..

    Schützt die freie Meinungsäußerung, vor allem im INet!

    Danke für Deine Arbeit Freeman!

    Liebe Grüße

    Tobi

  1. Der feiste Trampel aus der Uckermark, unsere Volksveräterin erster Güte lügt wenn sie ihr Maul aufmacht. Dass aber kapieren wir debilen Deutschen nicht.
    Alles vergessen seit ihrem Amtsantritt?

    Leider gehe ich auch mit den Deppen unter, kein Trost also wenn alles den Bach runterschwimmt. Bleibt danach nur zu hoffen auf ein Nürnberg 2

    Freeman hat recht, der Deutsche ist so was von deppert das es zum Heulen ist.
    Wer hat schon Petitionen geschrieben oder sich beschwert an anderer Stelle als hier im Net unter Seinesgleichen. Und wie Freeman so richtig anklagt;
    "uns geht es ja noch gut "
    dem sinnlosesten Spruch seit Erfindung der Sprache. Ich kann da nur kotzen.
    Es wird kommen wie es kommen muß, der Schlafmichel wird erst wach wenn es nichts mehr zu verteidigen gibt.
    Gute Nacht lieb Vaterland.

    Und dann der "Hoffnungsträer" Schultz, ich brech zusammen.
    Hätte ich einen Wunsch frei, dann den, liebe Fee, mach mich 30Jahre jünger damit ich auswandern kann.

  1. Meine Antwort zum Kommentar von FI

    Getroffen Hunde jaulen oder wie Juristen sagen,"wer sich ertappt fühlt, der klagt an".
    Den Blogg hier als rechtsverseucht darzustellen ist wohl das erbärmlichtse Argument was einen Deppen einfallen kann.
    Ich laufe seit 68 jahren in diesem Land mit offenen Augen herum und kann nur erstaunt zusehen wie alles worauf wir mal stolz waren den Bach herunter geht.
    Lese ich Deine Argumente, so wird mir auch klar warum das so ist.

  1. Hallo, ich wohne auch in Berlin und kann das nur bestätigen was Tobias Graf schreibt.
    Dazu kommen noch die überall präsente Überwachung, Bevormundung und die gesteigerte Terrorhysterie und die ordinären Partytouristen, die das hier alles cool finden.

    Ich könnt mir sogar vorstellen, daß es sogar in Syrien angenehmer ist. Echt jez!!

  1. Epiktet sagt:

    Passt vielleicht nicht ganz zum Thema, aber ein weiteres Beispiel dafür, wie die gleichgeschaltete Presse funktioniert! Ist schon frustrierend, wie abgehoben die sind!

    Hier mal etwas von einer SPD-Politschranze (die mit der Ein-Meter-Arm-Länge-Abstand)

    Artikel in der RP-Online vom 14.02.2017

    Henriette Reker wehrt sich gegen die AfD

    "Erst gehen rechte Parolen spazieren, dann die Messer"

    Es gab viele kritische Kommentare zu dem o.g. Artikel und ich wollte mich da mal einklinken.

    Ich habe heute Mittag auf einen Kommentar geantwortet, der nicht veröffentlicht wurde! Ich war wohl wieder naiv zu glauben, dass es möglich wäre dort ein Statement abgeben zu können, das nicht ganz die Political Correctness erfüllt. Dabei hab ich mich doch so zurück genommen :-)!

    @ Joachim Datko - Physiker, Philosoph

    ''...In Deutschland gibt es ein Meinungskartell, das die AfD diffamiert und schikaniert.

    Ich bin gerne bereit, eine Lanze für die AfD zu brechen.''

    Mein Kommentar dazu:

    Ich bin ebenfalls bereit, der AfD meine vollste Unterstützung anzubieten! Ich habe türkische Wurzeln, habe mein Lebtag Die Grünen bzw. Die Linke gewählt (was ich mittlerweile bedauern muß!), jedoch stehe ich mit meiner politischen Ausrichtung vor einem entscheidendem Umdenken! Ich fühle mich von den etablierten Parteien absolut verarscht, da sie nichts dazu beitragen können, für die vorherrschenden Probleme angemessene Lösungswege aufzuzeigen! Das Einzige, was man in der politischen Auseinandersetzung mit der AfD zu hören bekommt, ist diese inhaltsleere Hetze und der daraus resultierende geistige Amoklauf von Gutmenschen & Politdarstellern!

    Wenn man bedenkt, was für Gestalten sich bei diesen ach so demokratischen Parteien von SPD, Grüne, CDU tummeln, deren Entgleisungen, Fehltritte, etc. für ein Dutzend Rücktritte ausreichen würden, dann sagt das so einiges über den desolaten Zustand dieser Republik aus! Die für mich gefährlichste & demokratiefeindlichste Partei sind die Grünen mit ihren Aushängeschildern wie Claudia Roth, Kühnast, Crystel Beck, Pedo-Bandit!!!
    Das sind für mich lupenreine Linksfaschisten!

    Zudem führt diese Diffamierungskampagne gegen die AfD und ihrem Klientel lediglich dazu, das gesellschaftliche Klima zu vergiften und die Menschen gegeneinander auf-zuhetzen, anstatt sich in einem politischen Diskurs auf eine konstruktive Weise mit gegensätzlichen Meinungen auseinander zu setzen! Es ist jetzt an der Zeit Tacheles zu reden und die Dinge beim Namen zu nennen! Dieses ewige Relativieren, Verharmlosen muss nun endlich ein Ende haben, ansonsten werden wir die unhaltbaren Zustände in unserem Land nicht ansatzweise bewältigen können!

    Inan Bozkurt - Beamter und Möchtegern-Philosoph ;-)


    Liebes RP-Online Team!

    Sofern mein Kommentar aufgrund von political corectnes nicht veröffentlich werden sollte, war's das dann für mich! Dann haben sie einen weiteren treuen Leser* verloren und es werden noch viel mehr folgen! Jedenfalls kann ich sie nicht mehr ruhigen Gewissens als seriöses Nachrichtenmagazin weiter empfehlen!

    *war gelogen!

  1. Epiktet sagt:

    Den gesellschaftlichen Zerfall kann man auch sehr schön in Krefeld beobachten, wenn man sich in die dortige Innenstadt begibt! Es wimmelt dort nicht nur von Bettlern, wir haben auch direkt am Theaterplatz, wo sich auch eine Bibliothek und das Theater befindet eine berüchtigte Junkie Szene! Kein sehr schöner Anblick! Aber die Politik hat darauf keine adäquate Antwort! Ich weiß, dass niemand sich für diese Menschen interessiert, die Obdachlosen, Alkoholiker, Abgehangenen und viele Andere! Wir haben uns schon zu sehr an diese unwürdigen Zustände gewöhnt und sind die meiste Zeit im Grunde mit uns selbst beschäftigt!

    Es gibt natürlich auch Vorzeige Viertel mit dicken Prunkvillen, wir leisten uns eine Pferde Rennbahn und eine kostspielige Event Arena, die auch die erlauchten Freunde des Eishockey Sports erfreuen darf! Die Krefelder High Society lebt auch irgend wie abgenabelt von der Außenwelt vor sich hin, das hat sich in den letzten 30 Jahren nicht wesentlich geändert! Die Diskrepanz zwischen Arm & Reich könnte in dieser Stadt nicht Größer sein! Hinzu kommt die geistige, moralische und zivilisatorische Armut der Menschen, die Ignoranz & Arroganz im Umgang miteinander! Alles ist darauf ausgelegt, das eigene Selbstwertgefühl aufzuwerten, sich als besonderer und einzigartiger Mensch zu begreifen, seinen Horizont zu erweitern, heutzutage alles ein must have! Das geht durch alle Schichten! Klassenkampf vom Feinsten!

    Kann solche Typen nicht ab! was für ekelhafte Egomanen!

    Wenn man nicht grade geblendet ist von der eigenen Aura, seinem Umfeld oder Ego, dann muss das doch Einem förmlich ins Auge springen, was um einen Herum vor sich geht! Aber die Menschen unserer Zeit nehmen für sich in Anspruch die Erhabensten, Kultiviertesten und Fortschrittlichsten zu sein, aber Viele der Spezies Mensch kommen mir vor wie Neandertaler in einem Armani Anzug!

    Im Grunde ist diese Entwicklung sehr bedauerlich und Besorgnis erregend, aber es bleibt einem nichts anderes übrig als weiterhin gegen den Strom zu schwimmen, auch wenn es sehr kraftraubend ist! Geht halt nicht anders, da müssen wir durch!

    ''Die Achtung vor der Natur fängt bei der Menschlichkeit an.''

    Hubert Joost (*1939), Steuerberater im Ruhestand

  1. Warum es Deutschland schlecht geht? Ich bin kein Wirtschaftler, aber es ist bei diesen bekannt, daß Deutschlands Firmen nur noch am Lohnverzicht der Arbeitnehmer verdienen. Alle anderen Parameter sind Durchschnitt oder schlechter. Und genauso siehts im Volk dann finanziell aus.
    Deutschen Unternehmen werden von allen Seiten sabotiert. Lehmann-Brothers in Amerika gekillt, US-Banken gesponsored, Deutsche Bank durch irre Risiko-Aufkäufe an den Rand der Pleite gebracht. Deutsche Forschungs-Steuergelder verpulvert, weil Unternehmen, die an erfolgreiche Forschung anknüpfen wollen (Solar-Branche u.a.) durch Stopp von Fördermitteln sabotiert werden, ihr kostbares Know-How ins (meist chinesische) Ausland verscherbeln müssen. Stattdessen werden die unsicheren Energieträger Wind und Wasser mit Förderung überhäuft und müssen mit konventionellen Kraftwerken gedoppelt(!) werden. Atomkraft rein Atomkraft raus. Die Stromkonzerne profitieren am überteuertem Strom, lassen die Netze verrotten - ein durchgebrannter Großtrafo und halb Deutschland wird dunkel. VW, das deutsche Wirtschaftsherz, wird weltweit exklusiv an den milliardenteuren Abgas-Pranger gestellt. Die Deutschen sind mit den E-Autos total hintendran, obwohl fertige Konzepte in der Schublade liegen, die gewinnträchtige Batterie-Fabrikation entsteht in USA und Asien. Fördermittel für eine E-Tank-Infrastruktur bleiben aus, somit auch ein inländischer E-Auto-Markt, und und und...! Es ist ein im In-(!) und Ausland konzertierter Wirtschaftskrieg gegen die "Wirtschaftslokomotive" Deutschland. Deutsche Politiker töten in schöner Eintracht mit globalisierten Konzernen (auch deutschen!) die deutsche Wirtschaftskraft ab. Hochverrat!
    Warum die Deutschen stillhalten? Die Qualität der Deutschen ist nicht der Kampf, sondern der Fleiß, der Anstand, eine hohe Hilfsbereitschaft, die Fairneß - kurz das Gut-Sein. Diese christlichen Kultur-Qualitäten wurden ihm durch eine perfide-geniale Propaganda-Maschine in das kranke Gutmenschentum der Political Correctness herumgedreht. Der Gender-Wahnsinn verdirbt neben einem rotgrün zertrampelten Bildungssystem bereits die nächste Generation. Die Wahlen spiegeln den Volkswillen keineswegs wider - nicht weil die Wähler dumm sind. NEIN! Die Wahlen werden seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten schlicht ganz plump gefälscht, und zwar auf breiter Front und auf allen Ebenen. Dadurch wird dem Bürger verschleiert, wie gesund und einig sich die keineswegs dummen Deutschen in Wirklichkeit bei vielen Themen sind - z.B. Flüchtlinge, wo der Konsens lautet: Wirklich Hilfsbedürftigen helfen jederzeit, fast grenzenlos, sich ausbeuten lassen und kulturfremde Invasion mit maßlosen Dauerforderungen von frechen, kriminellen Immigranten nein. Die Propaganda des "divide et impera" ist nahezu perfekt u. wirksam. Satanistische Politker vernichten das Land der Christen durch hinterhältige Tricks und eine wesensverwandte Invasion. Und der Bürger weiß schlicht nicht, wo er noch anpacken soll - 360° Wahnsinn. Ein Spiel nach den Regeln der Demokratie funktioniert nicht, da es von den Tätern an den strategischen Positionen besetzt ist. Ordnungsliebende Deutsche Bürger müßten quasi "französische Qualitäten" entwickeln und mit Heugabeln und Dreschflegeln vor den Bundestag der Verräter ziehen und diese hinter Gitter setzen. Und das ist dem Deutschen so fremd, und dafür ist die Gutmenschliche Indoktrination zu groß, DAS wird kaum passieren! Ordnung, Stillhalten, vertrauen, daß Obrigkeit es schon irgendwann richten wird, weil sie doch das Beste fürs Volk will... DAS ist der Deutschen Tod. Der Hinterhalt, der Verrat bleiben unerkannt, weil diese Dinge im gutmütigen Deutschen Wesen zu wenig präsent sind. Eine echte Immunschwäche!

  1. Epiktet sagt:

    Ich korrigiere: Frau Henriette Reker ist eine parteilose Politschranze ;-)

  1. Daufi sagt:

    Wir haben Millionen an Arbeitslosen! Die mehrfach Millionen Hartz IV Arbeitslosen werden nicht mitgezählt! Im Ausland werden Arbeitslose auf die Schule geschickt und haben damit prima Arbeitsmöglichkeiten! Bei uns in Deutschland werden nur Asylanten auf die Schule geschickt! Wir Deutschen bleiben mit Hartz IV und Grundsicherung auf der Strecke!! Hartz IV und Grundsicherung langt das Geld nur für einen halben Monat Essen und der Rest kommt von der vergammelten Tafel!!
    Ganz einfach aufhören, die Verbrecher von der unchristlichen CDU, unsozialen SPD, ungrünen Grünen oder Arbeiterpartei FDP zu wählen!!

  1. Daufi sagt:

    Die SPD macht jetzt vor den Wahlen große Sprüche von Arbeitslosengeldverlängerung! Ich warte auf Hartz IV, Grundsicherung und Rentenerhöhung um min. 30%! Aber wir wissen ja seit Jahrzehnten, dass Politiker vor den Wahlen nur leere Versprechungen machen! Nach den Wahlen gibt es nur Steuererhöhungen und soziale Kürzungen!!